Wurfvideos . . .

Fliegenwerfen - wie geht das eigentlich? Wie kann ich meine Leine effektiver ausbringen und Fehler ausmerzen? Was hat es mit den AFTMA-Klassen auf sich? Was sind Spezial- und Trickwürfe? Fragen über Fragen! Hier könnt Ihr Euch gegenseitig helfen.

Moderatoren: Forstie, Maggov, webwood, Matthias M., Michael., Olaf Kurth, Kurt Zumbrunn

Benutzeravatar
hshl
Beiträge: 170
Registriert: 06.05.2007, 13:11
Wohnort: Bei Potsdam (ehemals Berlin)
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wurfvideos . . .

Beitrag von hshl »

Hallo Armin,
Fliegenfeger hat geschrieben:Du hast doch auch mal eng mit einem großen Namen zusammengearbeitet!?
Hans Ruedi Hebeisen (nenne doch den großen Namen) hat viele wegweisende Videos herausgebracht, die meiner Ansicht nach auch heute ohne Abzüge empfehlenswert sind. Wir haben ja in diesem Thread über die Grundelemente, die der lehrt, ausführlich gesprochen. Daher ist es für mich ok, wenn ich auch mal andere Instruktoren erwähne ... 8)

TL, Tobias
Energieübertragung Griff -> Spitze = Hebelwirkung ("Rotation + Translation") + Zwischenspeicherung ("Rutenladung") + Umverteilung ("Drehimpuls/Massenträgheit")
Benutzeravatar
Lars_L
Beiträge: 116
Registriert: 08.12.2018, 12:07
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wurfvideos . . .

Beitrag von Lars_L »

Hi,
fliegenfeger hat geschrieben:@Lars
wobei konnten dir Paul`Videos besonders helfen?
es ist natürlich schwer hier etwas Konkretes zu nennen, da ich mir so ziemlich alles durchlese oder anschaue, was ich finden kann ;-) und somit nicht immer sagen kann, dieses oder jenes habe ich von dieser oder jener Quelle.
Deswegen würde ich in meinem Fall den Nutzen darin sehen, daß ich in der Reihe mit knapp 40 Videos immer mal wieder Erklärungen gefunden habe, die an anderer Stelle entweder nicht vorkamen, falsch waren oder vielleicht einfach nicht zu meinem Lerntypus passten.
Tatsächlich bin ich seine Videos im Winter nochmal von ganz vorne durchgegangen und habe jede einzelne seiner Übungen durchgeführt. Dabei sind mir immer wieder neue Details aufgefallen.
Gerade bei den Anfängerübungen sind mir bei meinen eigenen Versuchen immer wieder Dinge ins Auge gestoßen, die mir an meinem Schlaufenbild nicht gefielen. Es kam mir komischerweise so vor, als hätte ich bei einigen fortgeschrittenen Würfen weniger Fehler als bei den „ganz einfachen“ Grundlagen. Ich kam mir zwar teilweise echt komisch vor, stundenlang am Wasser ohne Verwendung der Schnurhand zu werfen, aber mit meinem heutigen Wissen fallen mir nunmal mehr Details auf als zu dem Zeitpunkt ab dem ich wie selbstverständlich die Schnurhand mit einbezogen habe. Deswegen denke ich, diese Reihe kann man nicht nur als Anfänger gut schauen, sondern auch als Fortgeschrittener ist ein Lernzuwachs möglich.
Da Du ja, wenn ich das richtig verstanden habe, auch auf der Suche nach einem Konzept für Deine Wurfkurse bist, finde ich die Videoreihe besonders passend. Hier wird ja wirklich von Anfang an zu jedem Schritt mindestens eine brauchbare Übung angeboten.

Gruß
Lars
Gruß
Lars Linden
fliegenfeger
Beiträge: 455
Registriert: 24.10.2006, 19:27
Wohnort: Saarlouis
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 61 Mal

Re: Wurfvideos . . .

Beitrag von fliegenfeger »

Hallo Lars,
Lars_L hat geschrieben:den „ganz einfachen“ Grundlagen.
das ist die Krux an der Sache: "einfach" aber in der Umsetzung sieht es oft anders aus.
Lars_L hat geschrieben:Da Du ja, wenn ich das richtig verstanden habe, auch auf der Suche nach einem Konzept für Deine Wurfkurse bist
Nein ein Konzept für meine Kurse habe ich natürlich und nicht nur eins sondern mehrere, je nachdem wer teilnimmt.
Lars_L hat geschrieben:brauchbare Übung


Das ist ein interessanter Punkt, da es einige Fehler gibt mit denen auch fortgeschrittene Werfer zu kämpfen haben. Ich bin deshalb auf der Suche nach Übungen bzw. Hilfestellungen,
wie man gezielt ein Problem abstellen kann. Viel "brauchbare Übungen" sehe ich eher als Beschäftigungstherapie, ohne großen Nutzen (dies ist nicht auf Paul Arden bezogen!).
Natürlich stellt man sich selbstkritisch Fragen, wenn sich beim Austausch mit Kollegen herausstellt, dass deren Kursteilnehmer diese Probleme nicht haben. :-k

Gruß
Armin
Benutzeravatar
Lars_L
Beiträge: 116
Registriert: 08.12.2018, 12:07
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wurfvideos . . .

Beitrag von Lars_L »

fliegenfeger hat geschrieben:Natürlich stellt man sich selbstkritisch Fragen, wenn sich beim Austausch mit Kollegen herausstellt, dass deren Kursteilnehmer diese Probleme nicht haben. :-k
Hi Armin,

ich habe vor einigen Jahren den Quereinstieg in den Lehrerjob getätigt und habe regelmäßigen Austausch mit Kollegen. Meiner Erfahrung nach kann man auf solche Aussagen nicht immer etwas geben. Manch' einer kann aus Sch... Gold machen, so zumindest der Eindruck.

Wäre es in Deinem Fall nicht leichter, wenn Du hier mal schreibst, welche Probleme Du konkret „behandeln“ möchtest?

Gruß
Lars
Gruß
Lars Linden
fliegenfeger
Beiträge: 455
Registriert: 24.10.2006, 19:27
Wohnort: Saarlouis
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 61 Mal

Re: Wurfvideos . . .

Beitrag von fliegenfeger »

Hallo Lars,

Einhalten der geraden Wurfbahn, falsche Beschleunigung, und insbesondere das "Creeping" sind so Punkte, die nur schwer zu "behandeln " sind.

Gruß
Armin
Holger Herold
Beiträge: 72
Registriert: 17.09.2012, 10:36
Wohnort: Coburg
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wurfvideos . . .

Beitrag von Holger Herold »

Hallo Armin,

....ich habe da mal eine Frage.
Lese ich das so richtig das du Wurfkurse geben möchtest, was ja super ist?

Du aber Probleme hast mit dem behandeln deiner Angegebenen Punkte?

Bist du ein Insturktor?

Beste Grüße
Holger Herold
FFI/MCI
Benutzeravatar
Lars_L
Beiträge: 116
Registriert: 08.12.2018, 12:07
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wurfvideos . . .

Beitrag von Lars_L »

Holger Herold hat geschrieben:[...] was ja super ist? [...] Du aber Probleme hast [...] Bist du ein Insturktor?

Beste Grüße
Holger Herold
FFI/MCI
Oh herrlich =D> Ich hol' nur schnell das Popcorn!
Gruß
Lars Linden
Trockenfliege
Beiträge: 1261
Registriert: 25.01.2015, 18:03
Hat sich bedankt: 169 Mal
Danksagung erhalten: 312 Mal

Re: Wurfvideos . . .

Beitrag von Trockenfliege »

fliegenfeger hat geschrieben:Hallo Lars,

Einhalten der geraden Wurfbahn, falsche Beschleunigung, und insbesondere das "Creeping" sind so Punkte, die nur schwer zu "behandeln " sind.

Gruß
Armin
Manche oder alle dieser Grundprobleme haben viele langjährige Werfer, ich zB., zT. bewusst und zT. aber auch nichtwissend.
Das mit dem Creeping habe ich für mich auch erst vor paar Jahren erfahren ( nach inzwischen 40 Jahren Fliegenwerfen), als ich für eine 1/2 Stunde mit einem Instruktor auf der EWF geworfen habe.
Meine anderen Fehler waren/sind mir durchaus bekannt.
Sie abzustellen bedarf natürlich eines gewissen Trainings, vor allem wenn man die Fehler schon lange intus hat.
Letztendlich ist es für mich aber immer am wichtigsten die Fliege dorthin zu bekommen, wo sie hin soll und auch in der nötigen Art und Weise - zB. mit genügend Schnurreserven gegen dreggen - wie der Wurf dann aussieht, ist mir schnuppe.
Sobald ein Wurffehler mir dauerhaft Probleme macht, werde ich ihn durch üben abstellen - wenn ich ihn erkannt habe und das habe ich für mich.

Wenn du als angehender oder schon seiender Wurflehrer aber diesen Satz schreibst......?!

LG
Reinhard
fliegenfeger
Beiträge: 455
Registriert: 24.10.2006, 19:27
Wohnort: Saarlouis
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 61 Mal

Re: Wurfvideos . . .

Beitrag von fliegenfeger »

Hallo,

@Holger,
ich gebe Wurfkurse, ob das super ist müssen andere beurteilen. Ich habe keine Probleme mit den angegebenen Punkten, aber viele Fliegenfischer, die teilweise schon viele Jahre mit der Rute unterwegs sind.
Ich bin Instruktor, mit erfolgreich absolvierter Prüfung. Ich bin leider kein Instruktor, der nach einem Kurs perfekt werfende Fliegenfischer hervorzaubert.
Gelingt es dir bei jedem Kursteilnehmer die Fehler zu beheben?

@Reinhard,
Trockenfliege hat geschrieben:Wenn du als angehender oder schon seiender Wurflehrer aber diesen Satz schreibst......?!

Was ist an diesem Satz das Problem. Selbst du, als sehr guter Werfer, musst einigen Aufwand betreiben, um Fehler abzustellen.

Gruß
Armin
Trockenfliege
Beiträge: 1261
Registriert: 25.01.2015, 18:03
Hat sich bedankt: 169 Mal
Danksagung erhalten: 312 Mal

Re: Wurfvideos . . .

Beitrag von Trockenfliege »

Wenn ich für einen Kurs Geld bezahle, in dem mir etwas beigebracht werden soll, dann fände ich solche Worte des Lehrers " es gibt" Fehler " die nur schwer zu behandlen sind" als nicht unbedingt zielführend.

Ich würde das als Lehrer anders fomulieren oder es ganz weglassen, wenn es sich um Anfänger handelt.
Denn dann würde ich ihnen möglichst fehlerfreies Werfen beibringen und sie erst am Ende auf möglicherweise auftauchende Fehler hinweisen.

Und wenn ein Fortgeschrittener zu mir kommt, um seine Wurftechnik zu verbessern oder Fehler auszumerzen, fände ich diese Aussage auch suboptimal. Mehr positive Ausstrahlung. :D
"Wir schaffen das" - so ungefähr würde ich es formulieren.

LG
Reinhard
Royal Coachman
Beiträge: 2646
Registriert: 28.09.2006, 20:06
Wohnort: Oberhausen in Obb.
Hat sich bedankt: 153 Mal
Danksagung erhalten: 324 Mal

Re: Wurfvideos . . .

Beitrag von Royal Coachman »

Hallo !

Gott sei Dank gehört zu einem Fliegenfischer mehr dazu als perfekt werfen zu können.

Die Wurfkurse bringen in erster Linie Caster hervor und was die "Herrn" Instruktoren betrifft, so ist meine Meinung bekannt.

Armin und Harald sind hier ausdrücklich ausgenommen!



tight lines
RC
Der immer auf Seiten der Fische steht!
Dominikk85
Beiträge: 352
Registriert: 11.03.2018, 23:00
Hat sich bedankt: 140 Mal
Danksagung erhalten: 168 Mal

Re: Wurfvideos . . .

Beitrag von Dominikk85 »

Das man in einem 2 Tages Kurs perfekt werfen vermitteln kann ist doch eh unrealistisch.

Es würde doch auch kein Tennis oder Golf Trainer behaupten einem Anfänger in 2 Tagen fehlerfrei tennis oder golf spielen beibringen zu können. Natürlich kann man ein paar Grundlagen vermitteln so dass man einigermaßen am Wasser ohne ganz grobe Fehler fischen kann, aber eine sportliche Bewegung perfekt zu erlernen dauert Monate bis Jahre.

Dominik
Dominik
Magellan

Re: Wurfvideos . . .

Beitrag von Magellan »

Hallo

Interessantes Thema jetzt...

Ich denke viele von uns hier haben etwas gemein: teilweise Dekaden des Fliegenfischens und damit einhergehend Erfahrung mit dem werfen/casten.

Ich finde die Anmerkung Armins wie arbeitsintensiv es sein kann die (auch eigenen) Problemzonen des Fliegenwurfes zu optimieren authentisch und ehrlich! Wie das ein geneigter Kunde sehen mag lassen wir mal dahingestellt sein.

Einem fortgeschrittenen Fliegenfischer allerdings einen über sehr langen Zeitraum etablierten Wurffehler! und nur davon rede ich, auszutreiben ist ein mehr als zeitintensives Unterfangen und meiner Meinung nach unmöglich! Musclememory (wie sagt man in gutem Deutsch?) ist hier der Krux, wenn der korrekte Bewegungsablauf des Fliegenwurfs nicht über Stunden, Tage, Wochenlanges üben und des immer wiederholens und FISCHEN! verinnerlicht wird, bleibt das Fehlerfreie Werfen ein Strohfeuer!

Das ist meine Erfahrung mit den unterschiedlichsten Fliegenfischern die ich immer wieder mal kennen lerne...

Einem Anfänger von Grund auf das Werfen Fehlerfrei beizubringen ist realistischer, aaber: wenn motorische Fähigkeiten nicht vorhanden sind wird auch das ein unmögliches unterfangen.

Ein möglicherweise praxisfremdes beispiel: ein Kumpel ist ein hervorragender Boxer, Beinarbeit, Flexibilität, Schnelligkeit! Beim Inlineskaten aber: die absolute Krücke! Er schafft es nicht mit der Koordination seiner Beine...

Ich finde die Bemerkung von Reinhard valide und kann mich auch damit identifizieren das man auch mit kleinen Fehlern an sein Ziel kommt...

Gruss
Heiko
Magellan

Re: Wurfvideos . . .

Beitrag von Magellan »

Hallo

Eines möchte ich noch loswerden: Bitte seid euch dessen bewusst das der perfekte Fliegenwurf wie physikalisch beschrieben von einem Menschen nicht ausgeführt werden kann. Es wird immer nur eine Annäherung bleiben die uns ja deshalb so herrlich diskutieren lässt...

Gruss
ein nicht perfekter Caster
fliegenfeger
Beiträge: 455
Registriert: 24.10.2006, 19:27
Wohnort: Saarlouis
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 61 Mal

Re: Wurfvideos . . .

Beitrag von fliegenfeger »

Hallo,

@Heiko,

=D> für deine Erläuterungen. Was natürlich auch eine Rolle spielt ist Talent. Wie in jeder Sportart, kann ich mit Trainingsfleiß bis zur einer Grenze kommen, die durch das vorhandene Talent bestimmt wird.
Aber eine Frage habe ich noch: Hast du deinem Kumpel (Boxer hui, Skater pfui) mal eine Fliegenrute in die Hand gedrückt? :mrgreen:
Magellan hat geschrieben:Es wird immer nur eine Annäherung bleiben


Neues Motto: Die Annäherung ist das Ziel.

@Reinhard
Trockenfliege hat geschrieben:"Wir schaffen das" - so ungefähr würde ich es formulieren.
Ich denke du solltest 2021 deinen Hut in den Ring werfen. :mrgreen:
Natürlich wirke ich motivierend auf die Kursteilnehmer ein und versuche für das Geld, die Erwartungen zu erfüllen.

Gruß
Armin
Antworten