Der Castingsport

Fliegenwerfen - wie geht das eigentlich? Wie kann ich meine Leine effektiver ausbringen und Fehler ausmerzen? Was hat es mit den AFTMA-Klassen auf sich? Was sind Spezial- und Trickwürfe? Fragen über Fragen! Hier könnt Ihr Euch gegenseitig helfen.

Moderatoren: Forstie, Maggov, webwood, Matthias M., Michael., Olaf Kurth, Kurt Zumbrunn

Antworten
Magellan

Der Castingsport

Beitrag von Magellan »

Hallo

Es ist ja nun beinahe Schonzeit für alle bei Euch (ich befinde mich leider auch in einer vergleichbaren Situation) deshalb:

fliegenruten-fliegenrollen-f26208/flieg ... l#p2786353

Auf die Gefahr den Glas – Faden zu entern und weil mich die Ergebnisse des Castingsports generell interessieren, hier weiter:

Der gute Thomas schrieb dort:

„Darum werfen die Caster ja auch nur Sinkschnüre“.

Jetzt machst du mich aber fertig... ist das generell so?
Nein, keine Polemik, ist ernst gemeint die Frage!

Gruß
Heiko
Olaf Kurth
Moderator
Beiträge: 3589
Registriert: 28.09.2006, 12:32
Wohnort: Klein-Montana
Hat sich bedankt: 345 Mal
Danksagung erhalten: 329 Mal

Re: Der Castingsport

Beitrag von Olaf Kurth »

Das ist konstruktionsbedingt, lieber Heiko,

im Gegensatz zu schwimmenden WF- oder DT-Kunststoffschnüren besitzen Sinkschnüre aus Kunststoff keinen "Luftmantel". Durch das höher verdichtete und härtere Coating haben Sinkschnüre bessere Schusseigenschaften. Seidenschnüre haben auch keinen Luftmantel; richtig "eingeworfen" und gepflegt sind sie vergleichbaren Kunststoffschnüre haushoch überlegen.......

Liebe Grüße

Olaf
Und Gott sprach zu den Steinen im Fluss: "Wollt ihr Mitglieder der UNERSCHROCKENEN werden?" Und die Steine antworteten: "Nein Herr, dafür sind wir nicht hart genug."
Magellan

Re: Der Castingsport

Beitrag von Magellan »

Olaf Kurth hat geschrieben:Das ist konstruktionsbedingt, lieber Heiko,
Olaf :roll:

Auch deshalb weil ich keine Schnurdiskusion anstreben möchte habe ich den Satz von Thomas bewusst aus dem Kontext gerissen weil mir das schon klar ist Olav!

Gruß

Heiko
fliegenfeger
Beiträge: 467
Registriert: 24.10.2006, 19:27
Wohnort: Saarlouis
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 62 Mal

Re: Der Castingsport

Beitrag von fliegenfeger »

Hallo Heiko,

es gibt auch Wurfwettbewerbe, da wird mit "normaler" WF floating Schnur geworfen. z.B. Trout Distance: Schnur: SA Expert Distance Competition #5 WF mit ca. 20m langer Keule. Die besten erreichen über 40m bei gutem Rückenwind.

Darf ich dir den Olaf für den Seidenschnur-RL Faden entern, der scheint sich ja mit dem Material auszukennen. :mrgreen:

Gruß
Armin
Benutzeravatar
Thomas E.
Beiträge: 1225
Registriert: 16.12.2009, 21:26
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 205 Mal
Kontaktdaten:

Re: Der Castingsport

Beitrag von Thomas E. »

Jo, die sind (zum Glück) neu dazu gekommen und liegen schon näher an der FF- Praxis.
Competition rules FLYCASTING Standard flyfishing equipment:
https://www.icsf-castingsport.com/uploa ... nrules.pdf

Meine Aussage (über die Dichte der Schnur) bezog sich auf den klassischen Castingsport:
INTERNATIONAL CASTING SPORT FEDERATION (ICSF) International Tournament Rules
https://www.icsf-castingsport.com/uploa ... srules.pdf
Gruß
Thomas Ellerbrock
Magellan

Re: Der Castingsport

Beitrag von Magellan »

fliegenfeger hat geschrieben:Hallo Heiko,

es gibt auch Wurfwettbewerbe, da wird mit "normaler" WF floating Schnur geworfen. z.B. Trout Distance: Schnur: SA Expert Distance Competition #5 WF mit ca. 20m langer Keule. Die besten erreichen über 40m bei gutem Rückenwind.

Darf ich dir den Olaf für den Seidenschnur-RL Faden entern, der scheint sich ja mit dem Material auszukennen. :mrgreen:

Gruß
Armin
Hallo Armin

Ok, danke, dann ist ja nicht alles verloren wenn es "noch" einen gewissen Bezug zu realistischen Castingsituationen gibt... :wink:

Und:

Das wünscht man sich doch von den Mods, sich generell den Forum konformen Themen widmen und Sachkenntnis aufweisen, danke Olaf!

Gruß
Heiko
Magellan

Re: Der Castingsport

Beitrag von Magellan »

Hallo Thomas

danke für die links!

Gruß
Heiko
Antworten