Fliegenfischer-Forum Fliegenbilder-Thread Teil 14

Zwei schier unerschöpfliche Themen. Achtung! Hier tauschen nicht nur die Profi-"Tüddeler" ihre Geheimtipps aus.

Moderatoren: Forstie, Maggov, webwood, Matthias M., Michael., Olaf Kurth

Poulsens
Beiträge: 502
Registriert: 21.03.2017, 20:32
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 153 Mal
Danksagung erhalten: 216 Mal

Re: Fliegenfischer-Forum Fliegenbilder-Thread Teil 14

Beitrag von Poulsens »

Hej Andreas, die sehn interessant aus, wie wickelst du die mit Marabou ?
Grüße
Paul
Andreas S
Beiträge: 82
Registriert: 29.07.2021, 19:14
Hat sich bedankt: 92 Mal
Danksagung erhalten: 72 Mal

Re: Fliegenfischer-Forum Fliegenbilder-Thread Teil 14

Beitrag von Andreas S »

Poulsens hat geschrieben:Hej Andreas, die sehn interessant aus, wie wickelst du die mit Marabou ?
Grüße
Paul
Danke dir.
Ist eigentlich recht einfach wenn auch ein wenig ein Gefummel, wie Nachhaltig es dann ist wird sich zeigen. War mein erster Versuch damit.
Nach dem Einbinden des Schwänzchens habe ich einen Draht zum Abfangen und ein paar Fiebern (je nach gewünschter Körperdicke) eingebunden.
Diese habe ich vorsichtig verdreht und um den Haken gewickelt entsprechend Fasanenfibern zB, vorne mit dem Bindefaden abgefangen und gegenseitig mit dem Draht fixiert.
Unter dem Flügelgehäuse habe ich entsprechen einfach noch mehr Fiebern aufgewickelt.
Wenn ich die mal wieder mache schiesse ich ein paar Fotos von den Bindeschritten.
LG
Andreas
Poulsens
Beiträge: 502
Registriert: 21.03.2017, 20:32
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 153 Mal
Danksagung erhalten: 216 Mal

Re: Fliegenfischer-Forum Fliegenbilder-Thread Teil 14

Beitrag von Poulsens »

Andreas, das erinnert mich an die F-Fly mit CDC, da wickelt man auch den verkrallten Federnstrang zum Öhr und mit weiteren Federn ganz simpel nen Flügel und fertig, nur ein Material.
Wooly Bugger in klein hab ich auch schon so getüdelt.
Toll, bin gespannt, ich dachte erst das wäre klassisch Fasan und dazu noch Ostrich drüber/ dazu gewickelt.
Soweit von hier
Paul
HaBe

Re: Fliegenfischer-Forum Fliegenbilder-Thread Teil 14

Beitrag von HaBe »

Hallo,
ich habe beim Stadtbummel ein neues Material erworben. Sind nur "Schwanzfäden", aber ich konnte das Zeug nicht liegen lassen.
Dateianhänge
rps20220117_180330.jpg
rps20220117_180330.jpg (17.68 KiB) 786 mal betrachtet
HaBe

Re: Fliegenfischer-Forum Fliegenbilder-Thread Teil 14

Beitrag von HaBe »

Kann ich besser - bitte diesen Beitrag löschen.
Dr.Do

Re: Fliegenfischer-Forum Fliegenbilder-Thread Teil 14

Beitrag von Dr.Do »

Moin,

heute mal eine hierzulande vermutlich wenig populäre Fliege, genauer ein Emerger aus den Grannen einer Hasenohrmaske, die "Oreille de lievre" . In Frankreich sehr viel gefischt, bei uns wird eher die Nymphe gebunden und mit Goldkopf verwendet.
Das Binden dieser Muster ist auch gar nicht so leicht, fand ich.
Natürlich gibt es auch Varianten, z. B mit einer Weichhechel aus der Entenbrust, wie hier im Bild.
Eine Art diffuses Gruppenmuster für Schlüpfe von Eintagsfliegen, meistens in #14 angeboten. Der buschige Schwanz erinnert an eine halb abgestreifte Nymphenhülle.
Habs auch schon öfter mal gefischt, teilweise mit wirklich bemerkenswertem Erfolg. Schwimmt prächtig und fast unkaputtbar.
Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


Wer sich für solche Muster begeistert, sollte unbedingt mal auf der Seite von Jean Paul Dessaigne vorbeischauen, ein wirklich überragender und sehr kreativer Fliegenbinder aus F.
http://www.jpdessaigne.com/montage-des- ... vre-olive/

LG Klaus
Poulsens
Beiträge: 502
Registriert: 21.03.2017, 20:32
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 153 Mal
Danksagung erhalten: 216 Mal

Re: Fliegenfischer-Forum Fliegenbilder-Thread Teil 14

Beitrag von Poulsens »

Morjen Klaus,
Die Fliegen sehn sehr gängig aus, kann ich mir sogar schon für den Saisonbeginn vorstellen, selbst abgesoffen interessant.
Und auf der Seitd schau ich auch gleich mal vorbei!!
Grüße von hier
Paul
Benutzeravatar
zollgendpol
Beiträge: 878
Registriert: 16.06.2011, 19:36
Wohnort: A-Freinberg
Hat sich bedankt: 3477 Mal
Danksagung erhalten: 740 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fliegenfischer-Forum Fliegenbilder-Thread Teil 14

Beitrag von zollgendpol »

Hallo Klaus,

ja, Dessaigne ist ein begnadeter Fliegenbinder und hat sehr interessante Fliegen. Ich bin gerade auf seiner Seite, aber wenn man kein Französisch kann ist es nicht leicht!

Die Flügel bei der Sedge a la Dominique Buillo schauen echt gut aus. aber wo wird man diese bekommen?

Danke für den Link!

Lg
Karl
HaBe

Re: Fliegenfischer-Forum Fliegenbilder-Thread Teil 14

Beitrag von HaBe »

Hallo,
stimme zu - die Seite ist klasse, aber ohne Französisch ist es schwer.
Ich hab's ein wenig einfacher getüddelt, aber wenn's passt, fangen die auch - hoffentlich 8)
Dateianhänge
rps20220119_193627.jpg
rps20220119_193627.jpg (41.68 KiB) 536 mal betrachtet
rps20220119_193551.jpg
rps20220119_193551.jpg (58.17 KiB) 536 mal betrachtet
Benutzeravatar
zollgendpol
Beiträge: 878
Registriert: 16.06.2011, 19:36
Wohnort: A-Freinberg
Hat sich bedankt: 3477 Mal
Danksagung erhalten: 740 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fliegenfischer-Forum Fliegenbilder-Thread Teil 14

Beitrag von zollgendpol »

Die fangen sicher!

Gruß, Karl
Dr.Do

Re: Fliegenfischer-Forum Fliegenbilder-Thread Teil 14

Beitrag von Dr.Do »

Hallo Hilmar,
kann mich Karl nur anschließen: Sehr schöne Palarettas hast du da gebunden.
Aber um damit etwas zu fangen, muss auch damit gefischt werden. Und nicht erst wenn das Wasser vorher eine Stunde lang mit Goldkopfnymphen bearbeitet wurde.
Meiner Erfahrung nach sollte die Palaretta passiv gefischt werden, also in dead drift, gerne auch stromauf geworfen und dann möglichst lange treiben lassen.........

LG Klaus
HaBe

Re: Fliegenfischer-Forum Fliegenbilder-Thread Teil 14

Beitrag von HaBe »

Dank euch. Ich habe die bis vor zwei Jahren öfter gefischt - allerdings in etwas anderer Bindeweise. Diese hier sind leicht beschwert und ich möchte sie im Leisenring Lift fischen.
Für die Dead Drift werde ich noch ein paar unbeschwerte binden. Ist ja noch etwas Zeit bis zum Saisonbeginn - leider.
Zuletzt geändert von HaBe am 20.01.2022, 16:43, insgesamt 2-mal geändert.
HaBe

Re: Fliegenfischer-Forum Fliegenbilder-Thread Teil 14

Beitrag von HaBe »

Ich mach mal weiter - vielleicht kann ich den Christian ja mit meinen schlechten Bildern aus der Reserve locken.
Diesmal ein unbeschwertes Modell in blond.
Dateianhänge
rps20220121_131719.jpg
rps20220121_131719.jpg (38.55 KiB) 403 mal betrachtet
Dr.Do

Re: Fliegenfischer-Forum Fliegenbilder-Thread Teil 14

Beitrag von Dr.Do »

Hallo Hilmar
über die Palaretta wurde ja schon allerhand geschrieben, ich hab auch mal einen Aufsatz verfasst.
Naja, mittlerweile habe ich weiter geforscht und so manches erscheint mir heute in einem anderen Lichte.
Im Büchlein "Mouche noyee" (Nassfliegen) von Louis Carrere (1942?) soll dieses geheimnisvolle Muster das erste mal beschrieben worden sein.
Hab mir das Stück dann im Antiquariat besorgt und mittlerweile auch drüber gelesen.
Der Herr Carrere war ein lustiger Zeitgenosse und das Buch ist dementsprechend ....
Tatsächlich befindet sich aber darin eine Erwähnung der Palaretta sowie eine "Bindeanleitung" in Form einer kleinen Bleistiftskizze.
Er schreibt "Sa couleur et sa forme la situent entre le porte bois et la larve de la mouche de viande".
Ich kann auch nur ein besseres Schulfranzösich. Das sagt in etwa: Aufgrund seiner Farbe und Form ist sie(die Palaretta) irgend etwas zwischen Fleischfliegenmade und porte bois. Was halt soviel heißt wie "Holztüre" ! Das hat mir einiges Kopfzerbrechen und schlaflose Nächte beschert. Irgenwann fand ich dann eine treffende Literaturangabe in einem französischen Angler-Blog. Da wurde mir klar: Porte-bois ist umgangssprachlich, also genauer anglerisch für Köcherfliegenlarven mit einem Gehäuse aus Holz. :D Eine larve de Phrygane.
Damit wäre das ein für alle mal geklärt !!!
Noch kurz zur Bindeweise: Der ovale blassgelbe Körper soll ungefähr zehnmal mit einem dünnen schwarzen Tinsel gerippt werden und er muss 8mal mit Lack versiegelt werden und jeweils eine halbe Stunde pro Vorgang trocknen. Die Hechel wird tatsächlich im Stil der "Montage espaniol" eingebunden, also wie bei den spanischen Naßfliegen (Moscas ahogada) allgemein üblich, so dass eine Art halbmondförmiger Fächer entsteht.
In seiner dazugehörigen Skizze (hier eine jämmerliche Nachahmung von mir) kommen allerdings überraschenderweise auch einige Fibern unter dem Körper zu liegen.
Bild

Aber, wie schon erwähnt, der Herr Carrere war ein Schelm, wie er im Buche steht.....
LG Klaus
HaBe

Re: Fliegenfischer-Forum Fliegenbilder-Thread Teil 14

Beitrag von HaBe »

Servus Klaus,

zehn Windungen und acht Schichten Lack - damit kann ich nicht dienen. Ich hoffe mal, dass die Forellen den Schwindel erst dann bemerken, wenn sie am Haken hängen.
Ich habe mich auch etwas im WWW nach dem Muster umgesehen und dabei entdeckt, dass es zig Bindearten von dem Teil gibt - zumindest werden die alle Palaretta genannt.
Irgendwo habe ich sogar gelesen, dass es DIE Palaretta gar nicht gibt. Die Fliege war hier im Forum schon mal Thema - so bin ich damals überhaupt darauf gekommen.
Vermutlich gibt es, ähnlich dem Oarscherl, auch hier diverse Geheimrezepte. Wäre jetzt der Sharpshooter am Start, dann wäre das sicher ein Thema für einen Motto-Thread - ja wenn er denn am Start wäre :wink: :wink: :wink: .
Antworten