Seite 2 von 2

Re: Nachlackieren schwarzer Ringfüße

BeitragVerfasst: 29.07.2020, 08:03
von sepp73
Servus,
ich bau seit 20 Jahren Ruten und schwarze Ringe hab ich immer mit ordinärem, wasserfesten Edding nachgeschwärzt. Das hat bisher noch immer gehalten. Lackieren tu ich mit 2k, i.d.R. von Flexcoat. Hast du deinen Lack etwa recht stark verdünnt? Bei verdünntem Lack (Isopropanol oder Aceton) könnt ich mir schon vorstellen, dass der den Edding anlöst, wobei ich solche Probleme auch noch nie hatte.
Gruss, Sepp

Re: Nachlackieren schwarzer Ringfüße

BeitragVerfasst: 31.07.2020, 05:55
von fliegenfeger
Hallo Sepp,

ich habe das bisher auch mit dem Edding gemacht, aber diesmal hat der nicht gehalten, obwohl vorher entfettet. Ich lackiere mit Thread Master meistens unverdünnt und hatte auch mit der Seide noch keine Probleme.
Die Füße werden jetzt mit einem dünnen Lack überzogen und dann hoffe ich, dass das funktioniert.
Aber wenn ich dich schon an der Strippe habe noch kurze Nachfrage zum Verdünnen vom Lack. Viele nehmen Isopropanol, aber Aceton ist doch eigentlich geeigneter? Gehört zwar nicht ganz zum Thema, aber ich habe noch nicht die Zeit gefunden mich im RBF anzumelden. :mrgreen:

Gruß
Armin

Re: Nachlackieren schwarzer Ringfüße

BeitragVerfasst: 31.07.2020, 07:57
von sepp73
Servus,
also ich kann mit Erfahrungen natürlich nur beim Flexcoat dienen und da geht beides gleich gut. Hab früher mit Aceton gearbeitet, nachdem das Zeug doch nicht ganz ungiftig ist und ich das 99%ige Isopropanol eh immer umsonst krieg (Mutter arbeitet beim Apotheker), nehm ich das seit einigen Jahren und es geht genauso. Wobei ich zu mind. 90% eh unverdünnt lackiere, nur wenns im Sommer sehr warm ist oder bei großflächigen KWs, wo eh mehrere Lackschichten drauf kommen verdünne ich den fertig angemischten Lack zwecks besserer Durchtränkung mit einigen Tropfen (mit ner Pipette kann man es sehr genau dosieren). Auch wenn man Seidenwicklungen an Fliegenruten lackiert, ist eine sehr gute Tränkung wichtig, damit die schön durchsichtig wird. Bei der Seide verdünne ich das Zeug sogar bis es fast wie Wasser verläuft und wenn das Material gut angerührt ist, härtet es genauso aus wie ohne Verdünnung, dauert halt etwas länger. Vorteile von Aceton gegenüber Iso konnte ich bisher keine feststellen, ich bleib also dabei...
Gruss, Sepp

Re: Nachlackieren schwarzer Ringfüße

BeitragVerfasst: 31.07.2020, 22:27
von fliegenfeger
Hallo Sepp,

danke für deine Infos. Ein Freund von mir hat gerade den CTS Lack im Test. Sehr dünnflüssig, keine Blasen, superklar aber er wird nicht so hart wie der Thread Master.
Kennst du den Lack?

Gruß
Armin