No.1 in Bambus und folgende

Hier treffen sich die wahren Handwerker unserer Zunft. Gibt es eine schönere Fischerei, als mit einer Selbstgebauten - ob nun Gespließte, Kohlefaserrute oder Eigenbaurolle? Geizt nicht mit Euren Ratschlägen.

Moderatoren: Forstie, Maggov, webwood, Matthias M., Michael., Olaf Kurth, Kurt Zumbrunn

superfredi
Beiträge: 239
Registriert: 10.03.2010, 20:38
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 153 Mal

Re: No.1 in Bambus und folgende

Beitrag von superfredi »

Ist zwar nicht aus Esche, sieht aber wieder klasse aus Deine Rute !!! :daumen :daumen :daumen
Wie machen sich die Steckverbindungen bei der Zwei-Hand so ?
Petri Heil
Fred
Benutzeravatar
AlexX!!
Beiträge: 651
Registriert: 24.08.2010, 14:46
Wohnort: biologisch
Hat sich bedankt: 266 Mal
Danksagung erhalten: 167 Mal
Kontaktdaten:

Re: No.1 in Bambus und folgende

Beitrag von AlexX!! »

Hallo lieber Martin,

wieder mal großartig, was du zum besten gibst.

es war mir eine Ehre beim "einwassern" der Rute dabei sein zu können.
Ich kann alles von Martin geschriebene nur bestätigen, für einen 13'6er "Laternen Mast" fühlt
sie sich erstaunlich agil an, hätte ich nicht gedacht.

Mögen deine Mühen mit schönen Stunden am Skjern belohnt werden.

Grüße
Alex
"Besatz mit fangreifen Forellen ist wie eine Droge.
Es macht die Angler doof, und süchtig ... sie wollen immer mehr" (by Steini/GWForum)
Benutzeravatar
Henning60
Beiträge: 425
Registriert: 01.02.2019, 11:40
Wohnort: Diekholzen bei Hildesheim
Hat sich bedankt: 948 Mal
Danksagung erhalten: 387 Mal

Re: No.1 in Bambus und folgende

Beitrag von Henning60 »

Moin Martin,

das ist eine tolle Rute geworden.... =D>
Da wünsche ich Dir noch den richtigen Lachs, um das Projekt abzurunden.... \:D/
Danke für das Vorstellen.

TL, Henning
Bevor ihr euch streitet klärt die Begriffe......(Konfuzius)
Forstie
Moderator
Beiträge: 888
Registriert: 30.09.2006, 04:27
Wohnort: Mosbach, Baden
Hat sich bedankt: 78 Mal
Danksagung erhalten: 107 Mal

Re: No.1 in Bambus und folgende

Beitrag von Forstie »

Hallo ihr drei,

@Fred: Herzlichen Dank! Die Steckverbindungen machen sich ziemlich gut. Ich kontrolliere sie immer nach einer Weile Werfen und sie halten sehr zuverlässig. Die Verbindung am Handteil hatte sich ganz zu Anfangs nach einer ganzen Weile mal leicht gelockert, nachdem ich nun aber etwas mutiger zusammenstecke, hält es bisher. Auch die Belastung - ich hatte auch schon bei Hängern die Rute im Vollkreis stehen - scheinen sie gut wegzustecken, sonst hätte ich vermutlich schon längst ein trockenes "Knöck" gehört. Ich hoffe das bleibt auch so. :roll:

@Alex: Auch hier vielen Dank für die Blumen. Für mich ist das gemeinsame Testen eines neuen Werkes mit Freunden doch das Salz in der Suppe. Immer wieder gerne! :biggrin:

@Henning: Danke Henning, freut mich sehr. Der Lachs wäre tatsächlich die absolute Krönung... [-o< Ich werde mir Mühe geben!

Viele Grüße

Martin
catch'em like you see'em
Benutzeravatar
piscator
Beiträge: 941
Registriert: 25.01.2008, 10:28
Wohnort: Kiel
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 227 Mal
Kontaktdaten:

Re: No.1 in Bambus und folgende

Beitrag von piscator »

Moin Martin, das ist ja mal ein amtlicher Stecken -- sehr hübsch. Was für eine Schnur benutzt du? Ich würde die Steckverbindungen zusätzlich mit electric Tape sichern -- die größte Belastung gibts immer beim Werfen -- statische Belastungen sind nicht so schlimm. Petri und viel Spaß, J.
ride the snake (JM)
Forstie
Moderator
Beiträge: 888
Registriert: 30.09.2006, 04:27
Wohnort: Mosbach, Baden
Hat sich bedankt: 78 Mal
Danksagung erhalten: 107 Mal

Re: No.1 in Bambus und folgende

Beitrag von Forstie »

Hallo Jürgen,

vielen Dank!

Das ist ein guter Tipp, das werde ich mal testen. Ich benutze aktuell Zpey Hybrid Schussköpfe in 30 Gramm mit verschiedenen F/S/S-Klassen und diversen Polyleadern in 7ft. Bisher war ich an der Skjern Å mit diesem Setup sehr zufrieden.

Viele Grüße

Martin
catch'em like you see'em
Forstie
Moderator
Beiträge: 888
Registriert: 30.09.2006, 04:27
Wohnort: Mosbach, Baden
Hat sich bedankt: 78 Mal
Danksagung erhalten: 107 Mal

Re: No.1 in Bambus und folgende

Beitrag von Forstie »

Liebe Mitleser,

ich habe zwischenzeitlich eine neue Bambusrute fertiggestellt, von der ich ein paar Bilder einstellen will. Es handelt sich um eine zweiteilige 8' in der Klasse #9, die ich mir vornehmlich zum Hechtfischen aufgebaut habe.

Dieses Mal habe ich die Ringwicklungen in echter Seide (zumindest der nicht-schwarze Teil) angefertigt. Der Rest der Bauweise entspricht wieder weitestgehend meinem Stil (Einstegringe, Carbonhülse als Verbindung, Korkgriff aus Ringen geklebt und selbst geformt, Blank mit Uhu Endfest bei 180°C zum Kleben gebacken). Bei der Lackierung bin ich diesmal einen neuen Weg gegangen und habe einen Versuch mit Flexcoat gestartet. Jetzt ganz zum Schluss bin ich mit dem Ergebnis zufrieden, aber fragt nicht nach Sonnenschein... :roll:
Vermutlich werde ich das auf diese Weise nicht mehr so machen, mit dem Lack.

Ich bin von der Performance des "Steckens" sehr begeistert. Sie prügelt eine 9er RIO Elite Predator nach draußen, dass es eine wahre Freude ist.
1.jpg
1.jpg (320.23 KiB) 417 mal betrachtet
2.jpg
2.jpg (205.37 KiB) 417 mal betrachtet
3.jpg
3.jpg (204.01 KiB) 417 mal betrachtet
4.jpg
4.jpg (308.22 KiB) 417 mal betrachtet
5.jpg
5.jpg (314.59 KiB) 417 mal betrachtet
6.jpg
6.jpg (618.71 KiB) 417 mal betrachtet
7.jpg
7.jpg (184.62 KiB) 417 mal betrachtet
8.jpg
8.jpg (272.66 KiB) 417 mal betrachtet
9.jpg
9.jpg (217.3 KiB) 417 mal betrachtet
Lasst gerne einen Kommentar da, wenn Ihr möchtet.

Zusätzlich habe ich wieder ein kleines Video erstellt, in dem ich die Rute werfe. Schaut doch auch gerne hier mal rein: YouTube-Video vom Hechtstecken

Viele Grüße

Martin
catch'em like you see'em
Royal Coachman
Beiträge: 2647
Registriert: 28.09.2006, 20:06
Wohnort: Oberhausen in Obb.
Hat sich bedankt: 153 Mal
Danksagung erhalten: 324 Mal

Re: No.1 in Bambus und folgende

Beitrag von Royal Coachman »

Hallo!

Schöne Rute, klassische Farben, gefällt mir sehr !

tight lines
RC
Der immer auf Seiten der Fische steht!
holla999
Beiträge: 17
Registriert: 05.06.2018, 19:45
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: No.1 in Bambus und folgende

Beitrag von holla999 »

Ein bisschen üben mit die Bindungen, besser gegen einander schieben. Sonst mach weiter so, viel Spass Gr. Peter
Forstie
Moderator
Beiträge: 888
Registriert: 30.09.2006, 04:27
Wohnort: Mosbach, Baden
Hat sich bedankt: 78 Mal
Danksagung erhalten: 107 Mal

Re: No.1 in Bambus und folgende

Beitrag von Forstie »

Hallo Peter,

hast Recht, war eben meine erste Wicklung mit Seide. Vor dem Lackieren sah das schön sauber und einheitlich aus. :?

Werde beim nächsten Mal ein paar Testwicklungen auf einem anderen Blankstück herstellen und lackieren, um zu sehen, wie es herauskommt. Geht sicher noch schöner. 8)

Gruß Martin
catch'em like you see'em
Benutzeravatar
piscator
Beiträge: 941
Registriert: 25.01.2008, 10:28
Wohnort: Kiel
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 227 Mal
Kontaktdaten:

Re: No.1 in Bambus und folgende

Beitrag von piscator »

Moin Martin, lieber etwas weniger Fadenspannung nehmen, dann kann man die besser zusammen schieben und lieber etwas stärkeren Faden (YLI 50) z.B. sonst schöne Rute und bei der Länge auch noch gut zu werfen (siehe das YT). Bei 9ft wirds dann schon schwieriger. J.
ride the snake (JM)
Forstie
Moderator
Beiträge: 888
Registriert: 30.09.2006, 04:27
Wohnort: Mosbach, Baden
Hat sich bedankt: 78 Mal
Danksagung erhalten: 107 Mal

Re: No.1 in Bambus und folgende

Beitrag von Forstie »

Hi Jürgen,

danke für den Tipp, werde ich mal testen. :smt039

Wäre interessant, ab welcher Länge es unbequem wird. Ich denke mittlerweile, dass das Ring- und Hülsengewicht sich deutlich stärker auf die gefühlte Leichtigkeit einer Rute auswirken, als man glauben mag. Zusammen mit dem eher untypischen, modernen Taper fühlen sich die letzten Ruten, die ich gebaut habe, allesamt überraschend leichtfüßig an, obwohl ich bewusst auf das Hohlbauen verzichtet habe.

Will mich nicht zu weit aus dem Fenster lehnen, würde aber schätzen, dass bei der Klasse #9 die 9' noch gut gehen würden und es erst bei 10' kritisch wird. Wer weiß, vielleicht finde ich es mal heraus. :biggrin:

Gruß Martin
catch'em like you see'em
Antworten