Insektenschwund

Hier geht es um wichtige Belange wie Naturschutz, sinnvolle Gewässer-Bewirtschaftung, schonender Umgang mit Umwelt und Kreatur, Ärgernisse (Schlagthemen) wie Klein-Wasserkraft & Kormoran und Rechtliches.

Moderatoren: Forstie, Maggov, webwood, Matthias M., Michael., Olaf Kurth

CPE

Re: Insektenschwund

Beitrag von CPE »

Hallo Hendrik,

Aufhören zu tanken (6,25% Biokraftstoff) müsste dazu gehören (im Link Rapsanbau-Hinweise aus Bayern, Stichwort "Leitunkräuter"): https://www.lfl.bayern.de/ips/unkraut/033921/index.php

TL, Norbert
orkdaling
Beiträge: 3342
Registriert: 17.11.2013, 15:03
Wohnort: Orkanger, Norwegen
Hat sich bedankt: 202 Mal
Danksagung erhalten: 607 Mal

Re: Insektenschwund

Beitrag von orkdaling »

moin moin Norbert,

diese Bilder sagen alles https://forskning.no/sites/default/file ... 00x666.jpg

was hat der vor Mund und warum http://www.oikos.no/readimage.aspx?asse ... s%3argb%3b

Frueher wurde Winter/Futterraps als Futter (Frisch oder Silage) angebaut und nach dem Abernten als Gruendungung untergepfluegt (organische Duengung eben)
Heute wird alles tot gespritz, keine andere Pflanze soll den Ertrag auf den Monokulturfeldern mindern damit genuegend Raps auf wertvollem Acker angebaut werden kann um dann, ich glaube nun 10% , im Diesel zu landen.

Und mal am Beispiel. Hier wachsen nicht nur Eisblumen, hab auf der Suedseite der Garage eine Pflaume stehen die immer voller Blattlæuse war, schon wæhrend der Bluete kræuselten die Blætter ein. Ein Insektenhotel unterm Garagengiebel und schon gabs wieder Pflaumen.
Mit solchen kleinen Dingen wie Insektenhotel oder Aussaat von Wildblumenmischungen kann jeder einen Beitrag leisten.
Ok nicht viel, aber besser als Rasen trimmen und Auto wachsen.
Gruss Hendrik
Olli D
Beiträge: 406
Registriert: 28.09.2006, 10:52
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Insektenschwund

Beitrag von Olli D »

Ertrag ist das einzige was uns ALLE interessiert!
Antworten