Seite 1 von 1

Am Kanal mit 2Hand

BeitragVerfasst: 05.06.2020, 18:58
von ulven
Hallo Forum,

Ich leide an Lachsentzug, wäre gerne in Norwegen...
Aber ich will nicht jammern sondern hier in Franken am Kanal der 2Handfischerei fröhnen. Hat jemand Erfahrung mit dieser Art des Angeles? Spontan hätte ich an leichte 2Hand mit intermediate oder vollsinkschnur gedacht (naja dass ist mein lieblingssetup...) und evtl. nassfliege mit etwas mehr Glitter und FlashMaterial. Zielfische vielleicht Zander, Barsch, Rapfen, Hecht oder Döbel. Am liebsten im klassischen Nassfliegen «swing» also im 45-90 ˚ Winkel auswerfen und am Ende vielleicht etwas mehr einstrippen als beim Lachsfischen. Oder bin ich total auf dem Holzweg? Über Tips oder Anregungen würde ich mich sehr freuen,

Danke Max

Re: Am Kanal mit 2Hand

BeitragVerfasst: 05.06.2020, 19:35
von Norman506
Also ich habe absolut keine Ahnung, aber es hört sich für mich nach einer schlüssigen Idee an.
Mal sehen was der Rest dazu sagt.


Tl

Norman

Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk

Re: Am Kanal mit 2Hand

BeitragVerfasst: 06.06.2020, 00:03
von AlexX!!
moin,

haben ich und Forstie im letzen Jahr ausgiebig am Mittlerer Neckar gemacht,
in erster Linie zum "Zweihand Werfen", das es sich wie Fischen
anfühlt haben wir auch kleine Tuben angeknüpft, und siehe da, aus Spasswerfen
wurden einige Bisse und ein paar gefangene Döbel und Barsche.
War gar nicht mal so schweres Gerät nötig, sinkender Leader, und eine beschwerte
Tube hat gereicht. leider hab ich den besten Biss nicht landen können.. da war
schön die Rute krumm.

nix wie raus...
lg

Re: Am Kanal mit 2Hand

BeitragVerfasst: 06.06.2020, 08:43
von Mr. Wet Fly
Moin Max,

ich kann Dir die Zweihand oder Switchrute für Kanäle nur empfehlen.

Es ist eine sehr, sehr entspannte Fischerei.

Ich fische viel mit Switchruten in Klasse #5, #6, #7, #8, je nach Fischart.
Dabei benutze ich unterschiedliche Schnurtypen, von der Long Belly über Schußköpfe bis zum Vollsinker
und auch entsprechende Polyleader dazu.

Du mußt es halt mal für Deine Gewässer ausprobieren welches Setup am besten passt.

Spaß macht es auf jeden Fall.


Gruß Bernd

Re: Am Kanal mit 2Hand

BeitragVerfasst: 08.06.2020, 08:14
von Peter Pan
Hallo Max,

ich fische hier am Main östlich von Frankfurt mit leichten Switch- und Zweihandruten auf alles mögliche.
Bild
Bild
Glücklicherweise kann man hier an einigen Stellen waten, was die werferei doch viel einfacher macht.
Bild
Bild
Bild
Ab und zu gibt es auch mal schöne Fische zu landen!

Tight lines,
Peter

Re: Am Kanal mit 2Hand

BeitragVerfasst: 08.06.2020, 08:26
von sepp73
Servus,
ich fische so das ganze Jahr über, nachdem ich im südöstlichsten Zipfel von Oberbayern beheimatet bin, ists zu den Lachsen in DK oder NO ja immer ne kleine Weltreise (Skjern Au z.B. ca. 1360km). Jetzt hab ich aber das Glück, an einem recht großen Fluß (Unterlauf der Salzach, Strecke des FV Burghausen) fischen zu können, an dem man mit der 2-Hand nicht unbedingt großes Aufsehen erregt. Im Winter zum Huchenfischen sind die schweren 9er bis 10-11er Ruten mit fetten Skagit-Heads und T14 Sinkspitzen eh schon immer öfter zu sehen, inzwischen fisch ich aber auch während der Hauptsaison gern mit sehr leichten Ruten mit kleinen Streamern und Nassfliegen auf Äschen und Forellen, das macht Laune und man verlernt das Werfen bis zum nächsten Dänemarkurlaub nicht ganz. Meine aktuell liebste Kombi ist eine 11ft Switch, die mit einer 3er Rio Trout Spey-Vollschnur (265grain, 7m Kopflänge a´la Scandi, kein Skagit) kombiniert wird. Damit kann man auch normalgrosse Forellen noch drillen und zieht sie nicht gegen die Strömung wie das mit den schweren Lachsruten der Fall ist...
Gruss, Sepp

Re: Am Kanal mit 2Hand

BeitragVerfasst: 08.06.2020, 19:33
von fjorden
Hallo,
hatte das auch mal auf Zander und Hecht gemacht. Konnte dem nichts abgewinnen, der Drill hatte überhaupt keinen Spaß gemacht. Insgesamt sehr überdimensioniert, aber da gab es auch noch keine Switch in #5 etc.
Gruß
Fjorden

Re: Am Kanal mit 2Hand

BeitragVerfasst: 12.06.2020, 20:36
von ulven
Danke für die Antworten!
Ich bin am Gewässer mal entlang geradelt, es handlet sich um den rmd Kanal bei Hilpoltstein/Berching. Laut Internett sandiger Grund ca. 4 Meter tief. Allerdings nur mässige Strömung also evtl. Im 2Hand stil werfen und quasi wie beim mefofischen einstrippen. Werde dann mal berichten.
Interessant ich habe mehrere Trupps mit schønen Karpfen gesehen durachaus in wurfdistanz für die Trockene... das ist wohl so im Frankenland
Gruss
Max

Re: Am Kanal mit 2Hand

BeitragVerfasst: 26.06.2020, 19:31
von AlexX!!
die Tage kleines Forumstreffen am Neckar bei Obrigheim

schön geworfen, schon gefachsimpelt...qualitytime

leider nix gefangen, war aber keiner traurig

Bild

Bild

wäre das nur hier noch ein richtiger Fluss... was wäre das ein Träumchen

lg
Alex&Martin

Re: Am Kanal mit 2Hand

BeitragVerfasst: 26.06.2020, 20:50
von Forstie
Hi zamme,

ein großer Fehler war, dass sich durch die Erfahrungen der Sessions aus dem letzten Herbst doch ein gewisser Fangwille eingestellt hat. Die beißen da halt nur, wenn sie merken, dass man sie gar nicht fangen will. :wink:

Trotzdem absolutes Genusswerfen und eine schöne Zeit, die ich nur jedem empfehlen kann!

Nebenbei noch Sichtungen von Eisvögeln und Biber, das war schon nice. Herrlich zum Runterkommen, mit Freunden doppelt so schön.

Viele Grüße

Martin