Fliegenmuster

Das Forum der Lachs- und Meerforellenfischer, sowie aller Ostseeangler. Was geht, wann und wo? Auch hier gibt es sicher viel zu erzählen! Denn mal los!

Moderatoren: Forstie, Maggov, webwood, Matthias M., Michael., Olaf Kurth

orkdaling
Beiträge: 3343
Registriert: 17.11.2013, 15:03
Wohnort: Orkanger, Norwegen
Hat sich bedankt: 202 Mal
Danksagung erhalten: 608 Mal

Re: Fliegenmuster

Beitrag von orkdaling »

moin,
na das ist ja mal ein Sprung 2004 -2020, aber immer wieder aktuell - welches Fliegenmuster?
Vielleicht noch zu welcher Zeit (Sommer/Winter) ,in Bach oder Meer, Regional nach Salzgehalt, Bodenbeschaffenheit... hunderte Antworten,Meinungen, Erfahrungen!
Auch ich mag Brenda und Brendas Mor in verschiedenen Farbvariaten, genauso wie ich gerne Ømo fische von hell ueber dunkelbraun, mit rosa Einschlag oder auch schwarz.
Auch versuche ich auf ein Minimum zu reduzieren, gehe mit nur 2 oder 3 Mustern los, beachte dabei aber Ort und Jahreszeit.
Warum? Man kann immer zu jeder Zeit etwas auf irgendein Muster fangen, aber da bin ich mir ziemlich sicher, regionales Angebot der Saison lieben nicht nur die einheimischen Fischer sondern auch die Fischlein. Gefuttert wird das was es zur Zeit gibt und manchmal sogar sehr selektiv !
Als Knirps hab ich noch Døbel gefangen, mit Kirsche wenn die im Angebot waren, mit Junikæfern oder Grashuepfern wenn es keine Kirschen gab.
Im Meer schluckt ein Køhler oder Pollack auch gern mal einen Hering oder ganze Makrele, abends wenn Jungfisch in den Buchten steht fressen die fingerlange Heringe oder Tobis. Erste Wahl ist dann eine fischæhnliche Fliege, auch wenn mal ein 5kg Fisch an einem Kobberbassen Gr. 12 hængen bleibt.
Brutfisch und Tobis sind aber nicht das gesamte Jahr an meinen Kuestenabschnitten, dem Fjord oder auch an Bornholmer Kuesten zu finden.
Reje(Reke/Garnele) ist dagegen das ganze Jahr da, geht nur tiefer im Winterhalbjahr. Tangloppe ist dagegen immer vor den einmuendenen Bæchen zu finden. Nur halt mal grau, braun oder Gruentøne und wie wir wissen werden die gern in rosa zur kalten Jahreszeit genommen.
Also ein bisschen mithelfen was die aktuelle Speisekarte betrifft kønnen wir schon, die Mefo danken es genauso wie ihre Brueder und Schwestern in den Bæchen und Seen, die møgen ja auch lokale Spezialitæten.
Schau mal hier eine dæn Seite - oben kannst du wæhlen - Reje (Garnele), Tangloppe, Tobisfliegen - also in verschiedene Gruppen eingeteilt.
https://www.kystfluer.dk/
Und hier mal eine Empfehlung von unserem Verband , die 10 angeblich besten Fliegen fuers Winterhalbjahr https://jaktogfiske.njff.no/fiske/2019/ ... erhalvaret
Und aus Erfahrung, wenn ich noch muendungsnah im Lachsfluss stehe kann ich keine Allys Shrimp anbinden denn da gehen die Mefos drauf (im Fluss geschont) auch keine kleinen orangefarbenen Fliegen denn da gehen pausenlos kleine Forellen drauf.
Weiter oben im Fluss hab ich schon so manche grosse Mefo gefangen - auf einen 12cm schwarzen Sunray Shadow der eigentlich fuer die Lachse war.
Da wæren wir wieder bei den (abgedroschenen) Spruch - Ort, Zeit und Bedingungen.
Gruss Hendrik
Antworten