Lachs, Forelle, Zuchtfisch

Das Forum der Lachs- und Meerforellenfischer, sowie aller Ostseeangler. Was geht, wann und wo? Auch hier gibt es sicher viel zu erzählen! Denn mal los!

Moderatoren: Forstie, Maggov, webwood, Matthias M., Michael., Olaf Kurth

Antworten
orkdaling
Beiträge: 3394
Registriert: 17.11.2013, 15:03
Wohnort: Orkanger, Norwegen
Hat sich bedankt: 204 Mal
Danksagung erhalten: 613 Mal

Lachs, Forelle, Zuchtfisch

Beitrag von orkdaling »

Moin,

da wurde ja (nebenan) wieder diskutiert bzw Bilder eingestellt und nach Unterschied zwischen Mefo und Lachs gefragt bzw die Frage nach gefluechteten Coho (Silberlachs) oder Hybriden aufgeworfen.
Es gibt eine Vielzahl dazu im Nett zu finden, hier mal zwei Beitræge wo man ebenfalls Bilder sehen kann, wo die Unterschiede erklært werden.
http://www.tofa.no/sider/tekst.asp?side=430
http://bjerkreimselva.no/sjoeoerret-eller-laks/
Hier mal ein paar Bemerkungen von mir dazu:
-es gibt eine genetische Vielfalt, allein hier in N. ca 450 verschiedene Lachsstæmme
-durch die Bedingungen vor Ort haben sich bestimmte Kørper/Flossenformen entwickelt, so dass es schlanke oder eben kræftige Typen gibt
-das gilt sowohl fuer Mefo wie Lachs, Kleinfluesse,Gebirgsfluesse, grosse Strøme oder Wiesenauen bieten nun mal andere Aufstiegs oder Aufwuchsbedingungen die dazu fuehren das die stæmme ihre Kørperformen anpassen.
-beide , Mefo und Lachs haben Stæmme mit vielen Pigmenten (Punkten) und auch fast blanke Formen
-bei beiden kann die (normale) Schwanzform abweichen, also ein sehr unsicheres Unterscheidungsmerkmal
-entflohene Zuchtfische werden zunæchst noch an den verletzten oder verkuemmerten Flossen erkannt, das ist aber nicht mehr møglich wenn sie zeitig entwischten (zB beim umpumpen der Smolts in die Zuchtanlagen) bzw wenn sie schon 1 oder 2 Jahre im Meer verbracht haben, die Flossenstrahlen sind aber auch nach dem auswachsen deutlich verhærtet
-entflohene Regnbogenforellen werden zu Steelheads, total blank, manchmal noch einen leichten violettenSchimmer, aber immer Punkte auf der gesamten Schwanzwurzel
-entflohene Cohos (illegal in DK gezuechtet) haben grauen Ruecken , weissen Bauch und immer nur auf der oberen Hælfte der Schwanzflosse Punkte, niemals darunter
-Zuchtlachs hat sehr oft, im Gegensatz zum Wildlachs, bereits beim Flussaufstieg lose Schuppen (so wie ihr es von den Mefos kennt)

Was sind denn nun sichere Merkmale?
-natuerlich die obere querliegende Zahnreihe des Pflugscharbeins, bei Mefo immer bezahnt, beim Wildlachs nicht, aber wenn ich den Fisch nicht entnehme kann ich schlecht ins Maul schauen und fuehlen
-eine deutliche Verjuengung der Schwanzwurzel beim Lachs, aber eben nicht bei schlanken Stæmmen
-aber wenn der obere Kiefer hinter das Auge reicht, die gedachte Linie Auge-Kieferknochen eine Schræge bildet, handelt es sich nie um einen Lachs

Hybriden, nicht zwischen verschiedenen Arten ist das Problem, nee die ausgebuexten Zuchtlachse die sich mit dem Wildlachsen kreuzen und somit zu einer Genverunreinigung sorgen.
Es gibt bereits Flusse (Nord Norge) wo bis 21% der untersuchten Lachse Genvermischungen aufweisen, der Durchschnitt liegt bei 3% und læsst sich nur im Labor nachweisen.
Daher ist es Pflicht Schuppenproben in ein Tuetchen zu stecken wenn man Fische entnimmt, diese werden dann abgeholt und gentechnisch untersucht.
An vielen Plætzen sind dazu Briefkæsten angebracht wo man die Proben einwerfen kann.
Aktuell wird um Mithilfe gebeten, hier tauchten wieder Fische auf und natuerlich will keiner die Verantwortung uebernehmen.
https://www.fvn.no/norgeogverden/i/K3Q4 ... soerlandet
Fische von 1-2 kg und in anderen Fall 3-5 kg , gemerkt hat natuerlich kein Zuechter den Verlusst, hahaha wer`s glaubt.
Anhand von Proben kann man aber die Verursacher ueberfuehren.

Gruss Hendrik
Magellan

Re: Lachs, Forelle, Zuchtfisch

Beitrag von Magellan »

orkdaling hat geschrieben: da wurde ja (nebenan) wieder diskutiert bzw Bilder eingestellt und nach Unterschied zwischen Mefo und Lachs gefragt bzw die Frage nach gefluechteten Coho (Silberlachs) oder Hybriden aufgeworfen.
Hallo Hendrik

Ich stehe gerade auf der Leitung: ich finde hier in den Unterrubriken des Boards keine aktuellen Themen auf die du dich beziehst.

Mñglicherweise wäre es weiterführend deine infos in verständlicher Sprache zu verlinken, zumindest in Englisch, da käme evtl. ein gewisses Feedback zustande.

Das escapee Thema ist ja immer irgendwie interessant und wird in Europa Jahr für Jahr aktueller.

Ich erinnere mich da an einen interessanten Faden hier, der aus dem Mörrum Thema entsprang, meine ich.

Ps: schön das du dich wieder hier im Board beteiligst!

Gruß
Heiko
orkdaling
Beiträge: 3394
Registriert: 17.11.2013, 15:03
Wohnort: Orkanger, Norwegen
Hat sich bedankt: 204 Mal
Danksagung erhalten: 613 Mal

Re: Lachs, Forelle, Zuchtfisch

Beitrag von orkdaling »

Moin Heiko,

hab das eingestellt weil beim LMF ueber die Unterschiede/ Merkmale Atl. Lachs - Mefo diskutiert wurde. Auch wurden Bilder eingestellt,
es gab Vermutungen es kønnte ein abgehauener Coho sein der aus einer illegalen dænischen Zucht stammt ( ist dieses jahr geschehen)
Wollte das nicht an den Faden "Stammtisch Muenchen" anhængen, da wird sicher nicht jeder rein schauen.
Viele sind in beiden Foren aktiv und zahlreiche FF sind auch in unseren Breiten auf der Jagd nach Lachs.
Mefos sind in den Fluessen unserer Region geschont und da sollte man schon den Unterschied erkennen.

Das Problem der abgehauenen Zuchtlachse ist ja bekannt, in Europa und auch in Sued- und Nord Amerika.
Aktuell auch hier wieder an der norw. Westkueste , wollte darauf hinweisen das es notwendig ist diese Fische zu entnehmen aber auch Schuppenproben abzugeben damit diese Fische zugeordnet werden kønnen, die Verursacher ermittelt und das Vorkommen ørtlich bestimmt werden kann. Dort wird dann nach den Lachsen gezielt gefischt damit die nicht zu den Laichbestænden gelangen.
Der Link (Zeitungsartikel) bezieht sich auf einen gerade aktuellen Fall, die Behørden bitten um Mithilfe, aber leider nur auf norsk.

Ich gebe dir aber Recht, hætte eine hinweisende Einfuehrung dazu schreiben muessen. Aber du weist ja wie das ist, da schreibt man mit mehreren Leuten hin und her, per PN, Mail, berichtet ueber die Saison, ueber Neuigkeiten... und du weisst erst mal nicht worum es eigentlich geht.

Also knapp, auch in der næchsten Saison, wer einen Zuchtfisch erwischt soll das melden aus o.g. Gruenden.
Und schøn bei der Entnahme aufpassen ob Lachs oder Mefo da diese in manchen Gegenden geschont sind.

Gruss Hendrik
Dominikk85
Beiträge: 352
Registriert: 11.03.2018, 23:00
Hat sich bedankt: 140 Mal
Danksagung erhalten: 168 Mal

Re: Lachs, Forelle, Zuchtfisch

Beitrag von Dominikk85 »

Dominik
orkdaling
Beiträge: 3394
Registriert: 17.11.2013, 15:03
Wohnort: Orkanger, Norwegen
Hat sich bedankt: 204 Mal
Danksagung erhalten: 613 Mal

Re: Lachs, Forelle, Zuchtfisch

Beitrag von orkdaling »

Moin,
wie dort erwæhnt, nicht immer einfach mit einem Bild.
Die schreiben : Während die Form der Schwanzflosse (durchgezogen, ohne Einkerbung) sowie die Punkte auf Rücken und Brust eher auf eine kapitale Meerforelle schließen lassen, spricht die Anatomie des Kopfes eher für den Atlantischen Lachs.

Und genau das mit dem Kopf sehe ich nicht so:
-Lachs hat insgesamt einen schmaleren længeren Kopf, wenn man von oben drauf sieht hat der lachs eine lange Nase, die Mefo aber runder wie eine Bachforelle
-bei Milchnern noch deutlicher zu sehen, noch schmalere Kopfform als Rogner
-oberer Kiemenbogen (muesste geschlossen sein dann sieht man es besser) reicht bei der Mefo bis hinter das Auge, beim Lachs aber nicht !
-der kleine Laichhaken der zu sehen ist, den haben sowohl weibliche Mefo wie atl. Lachse wenn sie mal diese Grøsse erreichen
- das Auge ,mit grossser Iris (gelblicher) und der grossen Pupille spricht auch fuer Mefo
salmon_sea_trout_robin_ade.jpg
salmon_sea_trout_robin_ade.jpg (79.7 KiB) 682 mal betrachtet
Oben der Lachs, man sieht schøn wie weit die Kieferbeine reichen.
Die "Punkte/Flecken" kønnen bei beiden Arten mehr oder weniger vorkommen, i.d.R hat der lachs wenige oder keine auf der unteren Bauchseite und nicht auf dem Kiemendeckel.
Letzendlich muesste man die Schlundzæhne sehen/ fuehlen , aber so wie es auf dem erstem Blick aussieht ist es eine Mefo.
Gruss Hendrik
Benutzeravatar
Harald aus LEV
Beiträge: 3487
Registriert: 28.09.2006, 11:08
Wohnort: Leverkusen
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 364 Mal
Kontaktdaten:

Re: Lachs, Forelle, Zuchtfisch

Beitrag von Harald aus LEV »

Hallo,
wenn man beide Fische nebeneinander auf einer Abbildung sieht, ist die Unterscheidung leicht.
In der Realität muss man schon genauer hinschauen.
Dazu ist es auf dem Foto nicht so deutlich zu erkennen.
Aber aufgrund der Form der Schwanzflosse, der dicken Schwanzwurzel, und des oberen Kieferbogens , der bei geschlossenem Maul bis hinters Auge führt würde ich auch auf Mefo tippen.
Lediglich, dass der Fisch keine Flecken unterhalb der Seitenlinie hat (ich sehe jedenfalls keine - liegt wohl am Foto) würde auf Lachs hinweisen. Aber die anderen Merkmale sind für mich überzeugend.

Gruß
Harald
RFFS-
Rheinischer Fliegenfischer Stammtisch

***Open mind for a different view ***
***Forever trust in who you are ***
(Metallica)
orkdaling
Beiträge: 3394
Registriert: 17.11.2013, 15:03
Wohnort: Orkanger, Norwegen
Hat sich bedankt: 204 Mal
Danksagung erhalten: 613 Mal

Re: Lachs, Forelle, Zuchtfisch

Beitrag von orkdaling »

moin nochmal,
hier ein Bild von einem 16kg lachs, gefangen am WE in Trondheim /Nidelva ,Bild Adressavisa.
Man kann schøn die "schmale oder auch spitze Schnute" erkennen im Vergleich zu einer Mefo/Bach oder Regenbogenforelle.
tronsdal laks 3.jpg
tronsdal laks 3.jpg (82.3 KiB) 618 mal betrachtet
Benutzeravatar
Harald aus LEV
Beiträge: 3487
Registriert: 28.09.2006, 11:08
Wohnort: Leverkusen
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 364 Mal
Kontaktdaten:

Re: Lachs, Forelle, Zuchtfisch

Beitrag von Harald aus LEV »

orkdaling hat geschrieben:moin nochmal,
hier ein Bild von einem 16kg lachs, gefangen am WE in Trondheim /Nidelva ,Bild Adressavisa.
Man kann schøn die "schmale oder auch spitze Schnute" erkennen im Vergleich zu einer Mefo/Bach oder Regenbogenforelle.
tronsdal laks 3.jpg
Hallo Hendrik,

ein Traumfisch wie aus dem Bilderbuch. Eindeutig ein Lachs.

Gruß
Harald
RFFS-
Rheinischer Fliegenfischer Stammtisch

***Open mind for a different view ***
***Forever trust in who you are ***
(Metallica)
Antworten