Lachs Saisonstart - Trøndelag

Das Forum der Lachs- und Meerforellenfischer, sowie aller Ostseeangler. Was geht, wann und wo? Auch hier gibt es sicher viel zu erzählen! Denn mal los!

Moderatoren: Forstie, Maggov, webwood, Matthias M., Michael., Olaf Kurth

orkdaling
Beiträge: 3347
Registriert: 17.11.2013, 15:03
Wohnort: Orkanger, Norwegen
Hat sich bedankt: 202 Mal
Danksagung erhalten: 609 Mal

Re: Lachs Saisonstart - Trøndelag

Beitrag von orkdaling »

https://mediaorigin.nrk.no/movingstill/ ... 4_1080.mp4
Lachsfluss -Nausta an der Westkueste im Juli 2021
Auch dort sehr wenig Niederschlag, nur 8% der ueblichen Menge (Durchschnitt Juli), ebenso im bekanntem Lærdalselva (bekannt unter Lachsfischern weltweit , nicht nur weil der Kønig dort fischt)
Dagegen gibt es auch hier Regionen die kønnen ueber Wasser nicht klagen. Das Bergen die Regenhauptstadt ist duerfte ja bekannt sein, Oslo hat dieses Jahr aber 1,5mal mehr Regen ab bekommen.
Auch Sirdal im Rogaland (Sued Norge) hatte mit 186,9mm im Juli 195% zum Durchschnitt.
Nordland Region hat es noch schlimmer erwischt, Glomfjord 289,9mm (283%)

Ein sehr seltsames Jahr, der Sueden hat die 1,5 fache Menge, der Norden das doppelte bis dreifache an Niederschlægen in den Sommermonaten und wir sitzen hier in der Mitte und wuerden uns ueber ein paar Liter freuen. Statt dessen Waldbrænde im feuchtem kaltem Trøndelag.
Aber die næchsten beiden Tage soll es ordentlich Regen geben, hoffen wir mal auf einen guten Saisonabschluss bzw das noch Fisch aufsteigen kann.
Gruss Hendrik
orkdaling
Beiträge: 3347
Registriert: 17.11.2013, 15:03
Wohnort: Orkanger, Norwegen
Hat sich bedankt: 202 Mal
Danksagung erhalten: 609 Mal

Re: Lachs Saisonstart - Trøndelag

Beitrag von orkdaling »

Moin ,
mal was ueber den alle ungeraden Jahre vorkommenden Buckellachs/ Pukkellaks/ Pinky
https://vkm.no/download/18.7b86d0cd16f9 ... uscha).pdf
Leider nur auf engl und norsk verfuegbar. Wem`s zu lang ist oder nur auf deutsch versteht kann sich ja die Schlussfolgerungen durch nen Uebersetzer jagen.
Gruss Hendrik
orkdaling
Beiträge: 3347
Registriert: 17.11.2013, 15:03
Wohnort: Orkanger, Norwegen
Hat sich bedankt: 202 Mal
Danksagung erhalten: 609 Mal

Re: Lachs Saisonstart - Trøndelag

Beitrag von orkdaling »

Hier mal ein Auszug au der gestrigen Zeitung, durch Gockel gejagt
"70.000 Lachse gefangen, die Norwegen nicht will
70.000 der unbeliebten Lachse wurden in diesem Jahr bisher in norwegischen Gewässern gefangen. Vor einem Monat waren es 13.000. - Ich würde es als dramatisch bezeichnen, sagt der Forscher Henrik H. Berntsen."
Und so sieht es aus, hier wurden 3600 ! aus einer Lachtreppe entfernt - in einer Woche !!!
E6Q5pcpkqGinqyCYX8mqxwEwBPVnXVWhRluA2XCoTOug.jpg
E6Q5pcpkqGinqyCYX8mqxwEwBPVnXVWhRluA2XCoTOug.jpg (293.92 KiB) 1285 mal betrachtet
Jvghyj1xszdYJqpoiR6BTgu3KQa4BCgMtPOj4AjjW3hw.jpg
Jvghyj1xszdYJqpoiR6BTgu3KQa4BCgMtPOj4AjjW3hw.jpg (99.82 KiB) 1285 mal betrachtet
Richtig dramatisch, besonders in den Fluessen ab Lofoten nordwærts bzw Fluesse direkt ins Meer muenden.
Wir haben Schwein gehabt, muessen die Buckligen ja erst mal von der Muendung des Trondheimfjords 65km bis zur Gaula oder Orklamuendung schwimmen, bisher sind nur 9 Fische in der Orkla nachgewiesen(gefangen) und einer ist bisher ueber die "Fotobox" gegangen, also in die Laichgebiete aufgestiegen.
Gruss Hendrik

Lachszæhler Bjørsetdamm - man sieht genau wieviele mænnliche, weibliche Lachse, Mefo und unerwuenschte Gæste aufsteigen
Screenshot_2021-06-11-https-kart-skynordic-no.png
Screenshot_2021-06-11-https-kart-skynordic-no.png (316.6 KiB) 1285 mal betrachtet
huchenfan_in
Beiträge: 57
Registriert: 04.06.2011, 11:08
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Lachs Saisonstart - Trøndelag

Beitrag von huchenfan_in »

Hallo Hendrik,

das ist alles keine schöne Entwicklung mti den Buckligen. :( Wie steht denn die norwegische Regierung zu dieser invasiven Art?
Bei den Kamtschatka-Krabben hat sie ja leider Gefallen gefunden, da es inzwischen kommerziell sehr interessant ist die Krabben zu fangen und zu vermarkten.

Grüße,
Thorsten
orkdaling
Beiträge: 3347
Registriert: 17.11.2013, 15:03
Wohnort: Orkanger, Norwegen
Hat sich bedankt: 202 Mal
Danksagung erhalten: 609 Mal

Re: Lachs Saisonstart - Trøndelag

Beitrag von orkdaling »

Moin,
na das kannst du dir denken. Bei der gegenwærtigen "aufzuchtfreundlichen Regierung" (milde gesagt) geht die Angst um weil man auch Auswirkungen auf die Lachszucht im Meer befuerchtet. (Krankheitserreger)
Auch wird von Seiten der Institute (Meeresforschung) Umweltministerium und Druck gemacht.
Dazu kommt noch das ca 50 Fluesse zun Nationalen Lachsprogram gehøren, da hat die Regierung den Hut auf.
Es haldelt sich dabei um die wichtigsten europæischen Lachsfluesse fuer den Bestand des Atlantischen Lachses.
Um der lage was entgegen zu setzen wurden sogar Mitarbeiter der Kommunnen aus dem Urlaub geholt, zB um die Fischtreppen frei zu machen die mit den zeitig kommenden Buckligen verstopft waren.
Auch die Presse, landesweit wie regional berichtet und fordert dazu auf alle gefangenen Fische zu entnehmen, so wie es vom Umweltministerium festgelegt wurde.
Gruss Hendrik
orkdaling
Beiträge: 3347
Registriert: 17.11.2013, 15:03
Wohnort: Orkanger, Norwegen
Hat sich bedankt: 202 Mal
Danksagung erhalten: 609 Mal

Re: Lachs Saisonstart - Trøndelag

Beitrag von orkdaling »

Moin,
mal was vom Stjørdal, einer der drei grossen Fluesse die in den Trondheimsfjord muenden
https://www.vgtv.no/video/223752/her-fa ... _row3_pos1
Und ich armer Kerl hab eine Woche lang nur Mefo gefangen, heute einen mit 2,5 und einen mit 3,5kg, aber dafuer bin ich mit `nen Korb Pfifferlinge nach Hause.
Gruss Hendrik
orkdaling
Beiträge: 3347
Registriert: 17.11.2013, 15:03
Wohnort: Orkanger, Norwegen
Hat sich bedankt: 202 Mal
Danksagung erhalten: 609 Mal

Re: Lachs Saisonstart - Trøndelag

Beitrag von orkdaling »

Moin ,
die Saison næhert sich dem Ende. 2 Tage Regen scheint nach der langen Trockenheit auch anderen Dingen gut zu tun, musste abbrechen und erst mal nach hause.
Naja, auch nicht schlecht und bei (nun wieder) Sonne und 20 Grad kann man ja abends fortsetzen
IMG_3901.jpg
IMG_3901.jpg (68.38 KiB) 1010 mal betrachtet
Wird die Æschenfraktion freuen , fliegt abends `ne ganze Menge durch die Luft, Spætsommer !
Gruss Hendrik
orkdaling
Beiträge: 3347
Registriert: 17.11.2013, 15:03
Wohnort: Orkanger, Norwegen
Hat sich bedankt: 202 Mal
Danksagung erhalten: 609 Mal

Re: Lachs Saisonstart - Trøndelag

Beitrag von orkdaling »

Moin,
Fortsetzung, Pilze verspeist und wieder los.
Wo kommen die 2 Typen her, eindeutig Bergenser Dialekt, auf meiner Lieblingsstelle. Also einmal rund herum um den Ort und auf der anderen Seite aufgebaut.
Nur da steht auch einer mit einem ca 10 jahrigen, er mit Fliege, der kleine mit Blinker, die sind aber am Aufbruch.
Ein kurzer Plausch, nix gefangen, nix gesehen, die beiden da drueben auch nicht seit 2 Stunden...
Egal, Bøschung runter und Lage gepeilt. Vorher schon mal informiert - 65m3 und 9 Grad Wassertemperatur.
Was sehe ich , die beiden werfen recht gut, mind. bis Flussmitte also so ca 25-30m.
Aber beide fischen eine dicke fette Schwimmschnur und die duerfte noch von Zeiten drauf sein als wir 12-14 Grad Wassertemperatur hatten.
Nun im August sind die Nachttemperaturen einstellig und das Wasser hat selten ueber 10 Grad.
Also werfe ich meine F/S1/S2 schræg uebern Fluss, mende stromauf, Schnur hat zeit zum sinken und liegt nicht quer zur Strømung.
So treibt die Fliege rum, als sie die Kante (Strom und Struktur) erreicht hat gebe ich etwas Schnur, stoppe, wieder etwas Schnur... geht gut bei 65m3.
Das ganze noch einmal, dann 4m weiter flussab auf einen neuen Standplatz (fuer mich)
Auswerfen , rum treiben, sinken lassen, kleine Zupfer damit der 12cm schwarze Shadow spielt und peng. Schon da merke ich, nicht klein aber auch nichts gewaltiges, normal fuer diese Jahreszeit
Entpuppt sich aber wiedermal als Mefo. Ich bin schon am verzweifeln, das Verhæltnis im Aug. liegt bei mir sicher bei 5:1 (im Juli eher umgekehrt und da vielleicht 1:10)
Viele und auch gute Mefo steigen dieses Jahr auf, zZ wurden 382 Mefo, 11 Bucklige gemeldet und 4644 lachse, macht 21585kg.

Und was sagt uns das, bei unter 10 Grad ist es nicht so eine gute Idee mit Floater zu fischen, auch nicht mit einem Poly wenn man quer rueber wirft.
Bevor die Fiege auf die notwendige Lauftiefe kommt hat der Floater bzw die 65m3 die ganze Montage schon oberflæchennah rum getrieben und man befischt nur nocht wenige Meter bevor man wieder neu auswerfen muss.
Kann man aber nicht generell sagen, wenn es nur knietief mit ein paar Felsbrocken und Løchern wær, dann muss ich nicht sinken lassen aber da wirft man auch besser die verdæchtigen Stellen an.
Zumindest hætten die beiden Bergenser sich schlau machen kønnen. Da wo sie standen (Poolauslauf) steigt es von 2,5m auf 1m an und dann erfolgt eine Kurve mit Rinne.
Dort mit einem Floater die Fliege oberflæchennah zu baden bringt nichts. Es sei denn wir hætten noch 14 Grad Wasser und die Fischlein nutzen das schnelle sauerstoffreiche Strømungswasser entlang der Stromkante.

Aber die ganze Theorie nuetzt mir nun auch nichts, die letzten Fische seit ca einer Woche waren alles Mefo und die durften/mussten schwimmen.
Und weil morgen schønes Wetter, Wochenende, Saisonausklang ist, "Abgrillen" angesagt. Und wer wurde heute in den Wald beordert? Ich Depp soll Pfifferlinge holen.

Wenn ich schon mal die Saison zurueck blicke - nee danke.
Eine Woche vor Saison den Berg runter gefallen, Rippe und Finger gebrochen. Juni ab und an mal eine halbe Stunde morgens und abends, mit 15 oder 16ft ging gar nicht.
Juli war ganz gut aber da durfte ich die Touris und Enkel austellen die alle ihren Laks ab bekommen haben.
Und nun beissen fast nur Forellen, obendrein wird man zweckentfremdet fuer Preiselbeeren und Pfifferlinge eingesetzt.
Aber die Hoffnung stirbt ja zuletzt, hoffe auf Abkuehlung, wenig Wind und dann geht es Mefo,Dorsch & Co im Fjord an den Kragen.

Gruss Hendrik
orkdaling
Beiträge: 3347
Registriert: 17.11.2013, 15:03
Wohnort: Orkanger, Norwegen
Hat sich bedankt: 202 Mal
Danksagung erhalten: 609 Mal

Re: Lachs Saisonstart - Trøndelag

Beitrag von orkdaling »

Moin,
heute der letzte Tag, wird sich wie immer die Truppe der Standhaften versammeln die nicht nur da sind wenn das Wasser kocht.
Hier mal eine Seite mit einigen interessanten Statistiken.
Man kann sehr schøn sehen ab wann der Aufstieg erfolgt, wann die Spitzenzeit ist und das es im August steil bergab geht.
Storlaks (gruen) sind die grossen ueber 7kg, Mellomlaks 3-7kg und Smålaks bis 3kg
Oppdrettslaks sind die entwischten Zuchtlachse die auch ab und zu vorkommen, hier gluecklicher weise sehr wenige.
https://www.nina.no/Milj%C3%B8overv%C3% ... imsfjorden

Wenn man sich den Aufstieg Namsenfjord ansieht
https://www.nina.no/Milj%C3%B8overv%C3% ... amsfjorden
stellt man fest das dort Mitte Juni der grøsste Aufstieg endet, da geht es hier erst richtig los.
Sollte man beachten wenn man plant, zumindest die Grosswildjæger. Nørdlicher 2-3 Wochen frueher.
Gruss Hendrik
troutcontrol
Beiträge: 909
Registriert: 07.10.2006, 12:31
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 157 Mal
Kontaktdaten:

Re: Lachs Saisonstart - Trøndelag

Beitrag von troutcontrol »

Moin,
sooo schlecht war der Aufstieg Namsen- / Trondheimfjord anscheinend nicht, ein eher durchschnittliches Jahr, hätte ich anders eingeschätzt.
Bin auf die Statistik für die nördlichen Flüsse gespannt!

Torne (ganz andere Ecke) hatte sogar ein richtig gutes Jahr:

Bild

:wink:
Martin
orkdaling
Beiträge: 3347
Registriert: 17.11.2013, 15:03
Wohnort: Orkanger, Norwegen
Hat sich bedankt: 202 Mal
Danksagung erhalten: 609 Mal

Re: Lachs Saisonstart - Trøndelag

Beitrag von orkdaling »

Moin,
man muss aber sehen wie die Situation von Fluss zu Fluss war. Gaula war ja wiedermal gesperrt (aber nur wenige Tage) Namsen wurde die Quote von 15 auf 8 Fische gesenkt, das alles weil zu wenig Wasser runter kam. Orkla hatte ja immer wenigstens 20m3 und mit 23 t ein durchschnittliches Jahr.
Andere Fluesse hat es noch mehr erwischt. Fjelna war nicht gesperrt aber fischbar nur nach Regenfællen und das war von 15.- 17.6. dannn am 18./19.7. und am 15.8.21
Das sind dann mal 6 Tage aber die Saison dort geht ja vom 15.6. bis 15.8. ! Und so sah es in den vielen (unregulierten) Fluessen aus, bei Regen war mal Wasser da aber genau so schnell was es verschwunden.
Hier unsere Badestelle an der Fjelna mit normalem Wasserstand
41953715uk.png
41953715uk.png (689.58 KiB) 869 mal betrachtet
Hatte ja ein paar Bilder eingestellt wo ich auf `nen Felsen sitze und kaum Wasser zu sehen ist.
Hier mal so ein Ueberbleibsel, eigentlich nur noch ein Wasserloch und sonst Strecken wo nur noch Restwasser durch die Steine rieselte.
thumbnail (10).jpg
thumbnail (10).jpg (160.33 KiB) 869 mal betrachtet
Hier unterhalb der Badestelle
CIMG0402.JPG
CIMG0402.JPG (236.38 KiB) 869 mal betrachtet
So sah es an Skjenald aus, der neben der Orkla muendet, so sah es am Steindalselva aus wo die Fische nur an wenigen Tagen die Treppe ueberwinden konnten.
Eigentlich haben die Fluesse profitiert wo die Wasserabgabe durch Staustufen (Wasserkraft oder Hochwassersicherung) geregelt wird.

Aber wollen wir mal nicht jammern, anderswo waren die Fluesse gesperrt und wenn man die Ausruestung anpasste und auch zeitlich richtig unterwegs war, wurde ja auch gefangen. In den noch trockneren Sommern (2013/14) waren es 13 t , letztes Jahr 28 t und die Gaula hat (heute) 24,3 t , Orkla 23 t (Lachs/Mefo)

Gruss Hendrik
Fliifi-Sepp
Beiträge: 391
Registriert: 30.11.2020, 13:37
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 116 Mal

Re: Lachs Saisonstart - Trøndelag

Beitrag von Fliifi-Sepp »

Na, ein Ausfang von Lachsen und Meerforellen der in zigtausend Kilo gemessen wird, ist doch schön!

Vielleicht kann ich mich ja mal mit ein paar Kilo an so einem Ausfang-Ergebnis beteiligen. Momentan halte ich die Fliegenfischer-Fahne an einem See im Urlaub hoch. Mangels massiver Predatoren-Schäden in den Fliessgewässern geht hier nur noch Seen-Fischerei, die ich eigentlich nicht mag.

Anfangs mit meiner Fliegenrute belächelt, konnte ich in dem Umfeld, das ich überblicken kann, die meisten und die grössten Fische fangen. Mein Statement dazu: „Eure Köder kennen die schon alle, aber meine Fliegen nicht!“

Vielleicht eine kleine Inspiration für die Fischerzeit nach der Lachs-Saison?

LG Sepp
orkdaling
Beiträge: 3347
Registriert: 17.11.2013, 15:03
Wohnort: Orkanger, Norwegen
Hat sich bedankt: 202 Mal
Danksagung erhalten: 609 Mal

Re: Lachs Saisonstart - Trøndelag

Beitrag von orkdaling »

Moin Sepp,
wie geschrieben, die grossen Fluesse hatten eine durchschnittliche Saison , aber ich rede von Trøndelag.
An Westkueste dagegen extrem wenig Wasser. Auch die vielen kleineren Fluesse hier im Trøndelag. Weiter im Norden gab es Regionen mit der dreifachen Niederschlagsmenge.
Siehst du ja an den insgesamt 6 Tagen die die Fjelna fischbar war wæhrend der dort 2 monatigen Saison.
Grund ist der Wassermangel, lange Trockenheit und natuerlich das Einzugsgebiet. Die kleineren kommen ja direkt aus dem Gebirge, nur Fels ,durchfliessen wenig Wald, Wiese.
Also nichts mit Wasserspeicher. Die Orkla hat eine fischbare lachsfuehrende Strecke von 85km, wird im Oberlauf aus zahlreichen Bæchen und Bergseen gespeist.
Gaula mit Nebenfluss hat 200 ! km lachsfuehrende Strecke.
Wo fængt man also? 200km mit 24 t oder 85km mit 23 t ! hahaha.
Die kleineren Fluesse haben ja auch weniger Befischungsdruck. Der Skjenald hier im Ort hat nur 9 Karten/Tag, da wird natuerlich weniger gefangen. Wurde aber auch gar nicht genutzt. Die Trophæenjæger hatten zu schlechte Bedingungen und andere haben freiwillig verzichtet um den Bestand/Aufstieg nicht zu gefæhrden.
Aber beim grøsstem Fisch haben sie uns dieses Jahr geschlagen. Hier die drei grøssten Fluesse im Trøndelag
Namsen 21,5kg (5444 Fische) 25% C&R 24% Fliege
Gaula 20,9kg (5042) 63% C&R 60% Fliege
Orkla 19,0kg (5281) 65% C&R 60% Fliege (davon 406 Mefo und 12 Buckellachse)
Nun geht es bei mir mit Mefo und Køhler weiter. Wenn die Wassertemperatur noch weiter runter geht dann auf Dorsch.
Dann ist die Fleischqualitat besser als beim Sommerdorsch und irgendwie muss man ja uebern Winter kommen.

Gruss Hendrik
orkdaling
Beiträge: 3347
Registriert: 17.11.2013, 15:03
Wohnort: Orkanger, Norwegen
Hat sich bedankt: 202 Mal
Danksagung erhalten: 609 Mal

Re: Lachs Saisonstart - Trøndelag

Beitrag von orkdaling »

Moin,
Saison ist ja nun landesweit beendet und es liegen Zahlen aus allen Landesteilen, Vereinigungen vor.
Norske lakseelver (steht fuer 108 Fluesse bzw deren Eigner/Pæchter) verøffentlich eine doch eher besorgniserregende Zahl.
2021 wurden nur 85.900 Lachse gefangen, nach den trockenen Sommern 2013/14 mit 133.000 Fischen die bisher niedrigste Zahl !

De ti beste i 2021 - målt i antall laks (die besten zehn nach Anzahl

Orkla 4864

Gaula 4509

Namsenvassdraget 4333

Numedalslågen 3452

Altaelva 3113

Repparfjordelva 2951

Mandalselva 2615

Bjerkreimselva 2412

Stjørdalselva 2185

Målselv 2043

Wenn ich mal an die Fangqoute Ostsee erinneren darf , diese Zahl der gefangenen (nicht entnommenen Lachse !) entspricht etwa der Anzahl der ausgegeben Lachsscheine
(unabhængig vom Erwerb einer Tages, Wochen oder Saisonkarte)
Jahrlich werden zwischen 80 und 100.000 Lachsangler registriert die einen solchen "lachsschein" erwerben muessen und dieses Geld kommt den Flussen/Bestænden zu gute.

Gruss Hendrik
Antworten