Argen bei Isny

Ihr sucht ein Plätzchen, wo es sich gut Fliegenfischen läßt? Oder habt Ihr im Urlaub besonders gute oder schlechte Erfahrungen gemacht und möchtet diese weitergeben? Inklusive Salzwasser- (Süden-) Fliegenfischen.

Moderatoren: Forstie, Maggov, webwood, Matthias M., Michael., Olaf Kurth

Antworten
Trockenfliege
Beiträge: 1260
Registriert: 25.01.2015, 18:03
Hat sich bedankt: 168 Mal
Danksagung erhalten: 311 Mal

Argen bei Isny

Beitrag von Trockenfliege »

Gerade habe ich festgestellt, dass das Terrassenhotel in Isny für immer geschlossen wurde, es kommt eine Klinik in die Gebäude.

Auf die Schnelle konnte ich nichts über die neuen Angelrechte finden, daher meine Frage: Weiss jemand, wie es an dieser Argenstrecke weitergeht? Ob und wenn ja wo es Karten gibt?

LG
Reinhard
Benutzeravatar
Voggy
Beiträge: 151
Registriert: 25.08.2014, 20:18
Hat sich bedankt: 65 Mal
Danksagung erhalten: 184 Mal
Kontaktdaten:

Re: Argen bei Isny

Beitrag von Voggy »

Hallo Reinhard,

meines Wissens ist das Fischereirecht nach wie vor im Besitz der ehemaligen Hotelbesitzer ( Fam. Immler).
Ich hatte letztes JAhr auch mal angefragt wie die Situation mit dem Fischen dort weiterläuft.
hier der Auszug aus der Mail die ich bekommen habe

"Das Fischwasser ist in unserem Privatbesitz. Wir hatten es nur zur Nutzung an unser Hotel weitergegeben.
Um unseren treuen Gästen vom Hotel trotzdem die Möglichkeiten des Fischens zu ermöglichen, vergeben wir Karten für 6 Tage zum Preis von € 300,00.
Wenn der Fischer im Hotel Bären (Familie Kaufmann) ein Zimmer bucht, so fertigen wir die Erlaubniskarte und deponieren sie dort.
Der Gast kann dann beim Bezug des Zimmers die Gebühr bar bezahlen und erhält die Karte. Bei Abreise gibt er die Karte wieder ab.
Unser Fischwasser hat eine Länge von über 28 km. Der Besatz ist hervorragend mit Bachforellen ca. 80%, Äschen ca. 10%, Saiblinge ca. 5% sowie etwas Regenbogenforellen und Döbel.
Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.
Mit sonnigen Grüßen aus dem schönen Isny"

hoffe das hilft dir weiter.
LG
Christian
volki
Beiträge: 334
Registriert: 29.09.2006, 00:40
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 69 Mal
Kontaktdaten:

Re: Argen bei Isny

Beitrag von volki »

Guten Tag
ich war früher auch öfters dort zum Fischen. Ich habe bei den "Fischerfreunden" in Isny nachgefragt. Hier ist die Antwort:

Hallo lieber Herr xxxxxxx
wir waren sehr bestürzt, als wir von der Schließung des Terassenhotels erfahren haben.
Leider wissen wir nicht, welche Möglichkeiten es nun gibt, an der der Strecke zum Fischen gehen zu können. Würde Ihnen empfehlen, mal direkt bei der Gebrüder Immler GmbH in Isny, dem Besitzer der Fischereirechtes, anzufragen.
Schöne Grüße aus dem Allgäu
Antonio Hernandez
Fliegenfischerfreunde Allgäu e.V.
Antonio Hernandez, 1. Vorsitzender
Bgm.-Schmitt-Str. 5
88161 Lindenberg
Tel. + 49 8381 9293530
Fax + 49 8381 9293536
http://www.fliegenfischerfreunde-allgaeu.de
Eingetragen am Amtsgericht Kempten VR201189
Mitglied des FISCHEREIVERBAND SCHWABEN e.V.
volki
Beiträge: 334
Registriert: 29.09.2006, 00:40
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 69 Mal
Kontaktdaten:

Re: Argen bei Isny

Beitrag von volki »

Voggy hat geschrieben: hier der Auszug aus der Mail die ich bekommen habe
"Das Fischwasser ist in unserem Privatbesitz. Wir hatten es nur zur Nutzung an unser Hotel weitergegeben.
Um unseren treuen Gästen vom Hotel trotzdem die Möglichkeiten des Fischens zu ermöglichen, vergeben wir Karten für 6 Tage zum Preis von € 300,00.
Wenn der Fischer im Hotel Bären (Familie Kaufmann) ein Zimmer bucht, so fertigen wir die Erlaubniskarte und deponieren sie dort.
Der Gast kann dann beim Bezug des Zimmers die Gebühr bar bezahlen und erhält die Karte. Bei Abreise gibt er die Karte wieder ab.
Unser Fischwasser hat eine Länge von über 28 km. Der Besatz ist hervorragend mit Bachforellen ca. 80%, Äschen ca. 10%, Saiblinge ca. 5% sowie etwas Regenbogenforellen und Döbel. Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Mit sonnigen Grüßen aus dem schönen Isny"
hoffe das hilft dir weiter. LG Christian

Jetzt noch meine Privat-Meinung
Aufenthalt und Fischen im Terrassenhotel war noch nie billig, aber jetzt meine ich, wirds etwas übertrieben.
Meines Wissens war Mindestaufenthalt 3 Tage, jetzt ist es 6 Tage für 300 €, nebst den Hotelkosten, die ich nicht kenne.

Als ich auch wieder einmal dort war: Am 1.Tag war's Wetter sosolala, am nächsten Morgen 10 cm Neuschnee. Ich bin trotzdem ans Wasser, aber nur "Tote Hose". Ich habe dann die abgemachten 3 Tage bezahlt und bin gegen Abend nach Hause gefahren. Fürs Wetter kann ja das Hotel nicht dafür, aber dass jetzt aus 3 Tagen eine Woche wird..........
Wer kein "Vitamin B" hat, für den wird Fliegenfischen in D_A_CH "langsam" aber sehr teuer. -
Benutzeravatar
Voggy
Beiträge: 151
Registriert: 25.08.2014, 20:18
Hat sich bedankt: 65 Mal
Danksagung erhalten: 184 Mal
Kontaktdaten:

Re: Argen bei Isny

Beitrag von Voggy »

Zu der Argen kann ich persönlich nichts sagen da ein Hotelaufenthalt zum Fischen für mich als Einheimischen eher nicht in Frage kommt.
Ich halte den Preis auch für hoch aber wenn das Fischereirecht in Privatbesitz ist, ist es dem Besitzer nun mal selber überlassen Wen er Wann und Wie an seinem Gewässer fischen lässt.
Leider ist es hier bei uns gängig das man Angelkarten an Fließgewässern oft in Verbindung mit Übernachtung bekommt was Einheimische generel eher vom Fischen ausschließt.
Wenn es überhaupt Gastkarten gibt.
LG
Benutzeravatar
DerRhöner
Beiträge: 296
Registriert: 28.01.2013, 23:59
Wohnort: Zürich
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 111 Mal

Re: Argen bei Isny

Beitrag von DerRhöner »

Hallo allerseits

Vorweg: ich kenne weder das Wasser noch das Hotel noch die Familie -> also kein Interessenskonflikt.

Aber darf ich mal darauf hinweisen, dass uns hier ein Fischerkollege aus einer persönlich an ihn gerichteten Mail zitiert. Darin haben die Fischrechteinhaber mal eine Antwort gegeben, welches Angebot sie grundsätzlich machen. Die Botschaft die ich daraus mitnehme ist in der Hauptsache: Es gibt weiterhin Karten für das Wasser.

Ich kann mir gut vorstellen, dass die Familie auch für weniger Tage eine Karte anbietet oder auch für Einheimische. Wenn jetzt der Hotelumsatz nicht mehr bei ihnen landet, kann ihnen das ja wurscht sein. Vermutlich werden sie keinen Bock haben, spontan und tagweise Karten zu vergeben, wegen des Orga-Aufwands. Aber ich würde es Einheimischer mal probieren, wenn ich ein paar Tage Urlaub zuhause verbringe oder über ein langes Wochenende (Ostern, Pfingsten) mal meine heimischen Gewässer 3 Tage am Stück heimzusuchen.

Ich finde den Preis auch eher hoch. Anderseits nehmen andere (Heger?) genausoviel oder mehr, kann aber nicht sagen ob die Leistung vergleichbar ist. Hotels jedenfalls bieten Karten tendenziell eher günstiger an, weil das die Übernachtungen bringt, die mehr Umsatz generieren. Nach dieser Logik ergibt die Erhöhung Sinn. Ob das Wasser es wert ist, steht auf einer anderen Karte.

Herzliche Grüße

Christian
"Die Rhön ist schön, nur ohne Rhöner wär' sie schöner!" - Letzte Worte eines Hessen in der Bayerischen Rhön
SirQuickley
Beiträge: 39
Registriert: 03.02.2008, 22:37
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Argen bei Isny

Beitrag von SirQuickley »

volki hat geschrieben:Guten Tag
ich war früher auch öfters dort zum Fischen. Ich habe bei den "Fischerfreunden" in Isny nachgefragt. Hier ist die Antwort:

Hallo lieber Herr xxxxxxx
wir waren sehr bestürzt, als wir von der Schließung des Terassenhotels erfahren haben.
Leider wissen wir nicht, welche Möglichkeiten es nun gibt, an der der Strecke zum Fischen gehen zu können. Würde Ihnen empfehlen, mal direkt bei der Gebrüder Immler GmbH in Isny, dem Besitzer der Fischereirechtes, anzufragen.
Schöne Grüße aus dem Allgäu
Antonio Hernandez
Fliegenfischerfreunde Allgäu e.V.
Antonio Hernandez, 1. Vorsitzender
Bgm.-Schmitt-Str. 5
88161 Lindenberg
Tel. + 49 8381 9293530
Fax + 49 8381 9293536
http://www.fliegenfischerfreunde-allgaeu.de
Eingetragen am Amtsgericht Kempten VR201189
Mitglied des FISCHEREIVERBAND SCHWABEN e.V.
servus,

immer gut, wenn man persönliche Mails postet =D> . Das erhöht die Wahrscheinlich immens, daß sowas weiter gemacht wird. :x :x :x

TL
Bernd
Trockenfliege
Beiträge: 1260
Registriert: 25.01.2015, 18:03
Hat sich bedankt: 168 Mal
Danksagung erhalten: 311 Mal

Re: Argen bei Isny

Beitrag von Trockenfliege »

Danke an alle, die mir mit Info helfen konnten.

Der Vorteil der Kartenausgabe scheinbar ohne Übernachtungspflicht ist jetzt die Möglichkeit, in einer günstigen Unterkunft oder auch auf dem Campingplatz unter zu kommen.

LG
Reinhard
volki
Beiträge: 334
Registriert: 29.09.2006, 00:40
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 69 Mal
Kontaktdaten:

Re: Argen bei Isny

Beitrag von volki »

SirQuickley hat geschrieben: immer gut, wenn man persönliche Mails postet =D> . Das erhöht die Wahrscheinlich immens, daß sowas weiter gemacht wird. :x :x :x TL Bernd
Lieber Bernd. da ist mir leider ein Lapsus passiert.
Ich habe mich beim 1. Vorsitzenden in aller Form entschuldigt. Er hat die Entschuldigung auch angenommen.

ICH habe dieses Mail von den "Fliegenfischerfreunde Allgäu e.V." gar nicht als persönliches Mail empfunden. Sondern als Hinweis auf diesen Fliegen-Fischerverein im Allgäu.
Mit der Nennung der Vereinsanschrift habe ich eher einen Hinweis geben wollen, dass dieser "Verein" sicher froh ist, wenn am Allgäu Interessiert Fliegenfischer, dort mitmachen würden.
Antworten