Fisch asiatisch (scharf)

Fisch auf den Tisch. Etwas für den Magen, wie der Titel schon ausagt. Hier fachsimpeln alle Köche/-innen und Freunde der Gaumenfreuden. Natürlich mit Kernpunkt rund um den Fisch.

Moderatoren: Forstie, Maggov, webwood, Matthias M., Michael., Olaf Kurth

Antworten
Maggov
Moderator
Beiträge: 5500
Registriert: 28.09.2006, 14:21
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 297 Mal
Danksagung erhalten: 374 Mal

Fisch asiatisch (scharf)

Beitrag von Maggov »

Hallo,

nach Gebhard historischer Exkursion will ich eine geografische machen. Es folgt ein watscheneinfaches Rezept für alle die einen Wok und einen Bambus-Garer haben (zur Info: solche Teile kriegt man im Asia Shop für 10 EURO):

Für 4 Protionen:

1 kleiner Kopf Wirsing (ca. 600gr),
Salz,
1 Dose ungesüsste Kokosmilch (400 ml),
800 g Fischfilet (sollte festeres Fleich haben - schmeckt eigentlich mit jedem Fisch!) -> 4 filets für 4 Personen
2 Limetten,
8 kleine Chilischoten (rot und grün)
1 Tl mittelscharfes Currypulver
12 Zitronenblätter (gibts auch im Asialaden)
2 El gehackte Korianderblätter
2 Tl braunen Zucker

-> wie Ihr lesen könnt wirds etwas schärfer... wie vorgehen, nun:

1. die äußeren dunkelgrünen Blätter vom Wirsing entfernen. Den Strunk keilförmig herausschneiden. Die einzelnen Kohlblätter ablösen und portionsweise in kochendem Salzwasser blanchieren. Die Blätter auf ein Geschirrtusch legen. die dicke Mittelrippe rausschneiden. 4 Schälchen (aus Porzelan, Keramit oder Ton) mit ca. 1/2 l Fassungsvermögen mit Kohlblättern auslegen und zwar so, dass die Blätter die Schale überlappen. 4 Kohlblätter zum abdecken zurücklassen.

2. Die Kokosmilch in einen Topf gießen und leicht erwärmen.Das Fischfilet in eine Arbeitsschale legen. Die Limetten dünn abreiben und auspressen. Die Chilischoten der Länge nach aufschlitzen, Kerne entfernen und das Fruchtfleisch in feine Streifen schneiden. Chilistreifen, Limettensaft und -schale über das Fischfilet verteilen. Fischfilet salzen.

3. Fischfilets mit Limettensaft und Chili in die Schälchen geben. Currypulver mit 4 EL Kokosmilch verrühren und jeweils ein EL der Mischung über jedes Fischfilet giessen. Die Zitronenblätter zerzupfen und über den Fisch verteilen. Die Korianderblätter grob hacken und ebenfalls auf die Schälchen verteilen, die überlappenden Kohlblätter darüberschlagen und je eine Schale mit einem zurückgelassenen Kohlblatt abdecken.

4. Einen grossen Topf (= WOK) mit einem Topfuntersatz aus Drahtgeflecht (BAMBUSGARER!) auslegen, die Schälchen nebeneinander hineinsetzen. Soviel heisses Wasser einfüllen, dass die Schälchen zu 1/4 m Wasser stehen (im Wok den Boden mit ordentlich Wasser füllen - muss aber nicht bis zu den Schalen sein!). Den Topf schliessen und das Wasser zum Kochen bringen. Den Fisch 20-25 Minuten im Dampf garen. Den Fisch dann in dem Schälchen servieren. Dazu passt - klar, asiatisch - Reis und ein schicker Weißwein, aber auch ein kühles Blondes!

Wohl bekommt's ;)

Gruss

Markus
Olaf Kurth
Moderator
Beiträge: 3593
Registriert: 28.09.2006, 12:32
Wohnort: Klein-Montana
Hat sich bedankt: 347 Mal
Danksagung erhalten: 330 Mal

Beitrag von Olaf Kurth »

Hallo Markus,

Danke für das Bombenrezept, das sicherlich den ein oder anderen Winterabend mit Freunden am Tisch bereichern wird!!!!!!!!!!!!!

Gruß, Olaf
Und Gott sprach zu den Steinen im Fluss: "Wollt ihr Mitglieder der UNERSCHROCKENEN werden?" Und die Steine antworteten: "Nein Herr, dafür sind wir nicht hart genug."
Maggov
Moderator
Beiträge: 5500
Registriert: 28.09.2006, 14:21
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 297 Mal
Danksagung erhalten: 374 Mal

Beitrag von Maggov »

Hallo Olaf,

gerne :) - ist wirklich nicht schwer, nur lange zu beschreiben ...

wenns auf Zuspruch stösst (nur echte Tester sind gefragt), dann werde ich vielleicht Stammgast in dieser Rubrik und stell noch ein Rezepte ein.

Gruss und Guten

Markus
Reflection is a broad deep and quiet pool into which the stream of an angler's thought opens out from time to time.
A. A. Lucas in Fishing and Thinking, 1959
Benutzeravatar
Thomas aus Hamm
Beiträge: 1259
Registriert: 28.09.2006, 11:03
Wohnort: Hamm/NRW
Hat sich bedankt: 66 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Beitrag von Thomas aus Hamm »

Hallo Markus,

ich werde es auch recht kurzfristig ausprobieren, tolle Idee.
Ist sicherlich eine klasse Vorspeise :D

Gruß aus Hamm

Thomas
I love Babs
Benutzeravatar
markus
Beiträge: 539
Registriert: 28.09.2006, 11:33

Beitrag von markus »

Hallo Thomas,

und das Beste ist: das Rezept lässt sich sogar in der Spülmaschine zubereiten. :D

TL Markus



PS: SUPER-Rezept!
"Mit der Fluggerte ist man imstande, die seit grauer Vorzeit in uns schlummernden Jagdinstinkte auf unblutigste Weise zu stillen." (Steinfort, Voljc)
Maggov
Moderator
Beiträge: 5500
Registriert: 28.09.2006, 14:21
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 297 Mal
Danksagung erhalten: 374 Mal

Beitrag von Maggov »

Hallo Markus,

geht wahrscheinlich - ich habe allerdings keine Spülmaschine und kann das somit nicht testen ;)

Gruss

markus

P.S.: Danke :)
Reflection is a broad deep and quiet pool into which the stream of an angler's thought opens out from time to time.
A. A. Lucas in Fishing and Thinking, 1959
Benutzeravatar
markus
Beiträge: 539
Registriert: 28.09.2006, 11:33

Beitrag von markus »

Hallo Markus,

Damit kein Missverständnis aufkommt, die Spülmaschine bezieht sich auf folgenden thread: http://85.88.1.69/forum/showthread.php?threadid=180866 .
Ich würde es aber nicht zur Nachahmung empfehlen.

TL Markus
"Mit der Fluggerte ist man imstande, die seit grauer Vorzeit in uns schlummernden Jagdinstinkte auf unblutigste Weise zu stillen." (Steinfort, Voljc)
Maggov
Moderator
Beiträge: 5500
Registriert: 28.09.2006, 14:21
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 297 Mal
Danksagung erhalten: 374 Mal

Beitrag von Maggov »

Hallo Markus,

ich kenne den Thread... wollte mich eigentlich auch nur beschweren, dass ich keine Spülmaschine habe und vor deren Anschaffung eine neue Küche brauche (kein Platz mehr) ... :mad:

ach ja - @Thomas: für die Vorspeise kannste die Menge einfach halbieren. Das macht schon gut satt eigentlich...

Also mal schauen wann das Update folgt... :D

Gruss

markus
Reflection is a broad deep and quiet pool into which the stream of an angler's thought opens out from time to time.
A. A. Lucas in Fishing and Thinking, 1959
Benutzeravatar
Thomas aus Hamm
Beiträge: 1259
Registriert: 28.09.2006, 11:03
Wohnort: Hamm/NRW
Hat sich bedankt: 66 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Beitrag von Thomas aus Hamm »

Markus schrieb:


ach ja - @Thomas: für die Vorspeise kannste die Menge einfach halbieren. Das macht schon gut satt eigentlich...


Das ist ja der Punkt:D wir kennen uns halt noch nicht persönlich:D

Wenn Du glaubst Olaf K. kocht das Rezept so nach, haste dich sicherlich
auch geirrt:D :D

.....ich vermute mal sicherlich 1,6 - 2 kg Filet:eek: und ob dazu dann Freunde eingeladen werden, halte ich auch für ein Gerücht:)

Was glaubste Du Markus was in Hamm abgeht, sobald HEIWI die Sau aus dem Ofen holt, beginnt der Kampf.........Zeugen dafür gibts hier im Forum genügend.


Grüße aus Hamm
Thomas

P.S. Schade das Du nicht dabei bist!
I love Babs
Maggov
Moderator
Beiträge: 5500
Registriert: 28.09.2006, 14:21
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 297 Mal
Danksagung erhalten: 374 Mal

Beitrag von Maggov »

Hallo Thomas,

das hab' ich mir doch gedacht :D ... wenn Ihr schon ganze Schweine auf eine handvoll Menschen plant... ;)

Leider kann ich das nicht (mehr) machen, weil ich mir sonst jedes Jahr ne neue Wathose kaufen muss...

Ich finde es auch sehr schade, dass es dieses Jahr nicht geklappt hat! Ich hoffe wir kriegen ein Alternativtreffen hin oder Du lässt Dich ermutigen nächstes Jahr eine weitere Sau zu opfern... *seufz*... war in diesem Jahr einfach etwas viel Programm.

Ich hoffe, dass Du das Rezept probierst. Diese Bambusteile sind wirklich genial. Wenn man den Fisch zum Beispiel auf einem Gemüsebett gart (also ohne Schale) kann man (ohne Schnipseln und Abwaschen gerechnet) in 10 Minuten ein Wahnsinnsessen machen.

Aber das ist wieder ein anderes Rezept....

Viele Grüsse und bis bald

Markus
Reflection is a broad deep and quiet pool into which the stream of an angler's thought opens out from time to time.
A. A. Lucas in Fishing and Thinking, 1959
Äschenjäger
Beiträge: 374
Registriert: 28.09.2006, 15:12
Wohnort: Innsbruck Tirol

Beitrag von Äschenjäger »

....... ich finde so ein armer armer Fisch hat besseres verdient, bezogen auf die Spühlmaschinde:D

Aber jetzt mal im ernst, das Rezept klinkt gut! Wer weis, vielleicht holl ich für heute Abend einen Fisch aus der Gefriertrue...:)

Gruß Marius
Workmachine
Beiträge: 144
Registriert: 30.09.2006, 09:44

Vorsicht

Beitrag von Workmachine »

Wenn ihr dieses Rezept Nachkocht,dann Probiert die Chilis auf jedenfall Vorher, denn wenn ihr Jalapenos (sprich chalapenios) =die schärfsten Chilis Weltweit nehmt,versaut ihr das ganze essen,weil die meisten Rotz und wasser Heulen werden, weil sie denken sie verbrennen :brennen: ,Glaubt mir,Überschätzt euch nicht,und lasst es Ruhig angehen,dann fließen auch keine Tränen

PS: Ist n Geiles Rezept,Kompliment an den Küchenchef :icy:
Maggov
Moderator
Beiträge: 5500
Registriert: 28.09.2006, 14:21
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 297 Mal
Danksagung erhalten: 374 Mal

Beitrag von Maggov »

Hallo Warkmachine,

das Problem ist, dass die Chilis in Deutschland alle über einen Kamm geschert werden... aber scharf isses scho... :D

Viele Grüsse

Markus

P.S.: Besten Dank - nachdem es tatsächlich jemand probiert hat, stelle ich in Kürze noch eins rein.
Reflection is a broad deep and quiet pool into which the stream of an angler's thought opens out from time to time.
A. A. Lucas in Fishing and Thinking, 1959
Antworten