Die Kyll bei Kyllburg

Wie der Name schon sagt: Vor der Haustür fischt es sich fast immer am besten. In Deutschland gibt es eine Vielzahl großartiger "Fliegenwasser". Habt Ihr Fragen oder wollt Ihr eine Empfehlung aussprechen?

Moderatoren: Forstie, Maggov, webwood, Matthias M., Michael., Olaf Kurth

Antworten
Dicker530i
Beiträge: 5
Registriert: 13.08.2020, 17:05
Wohnort: Ahlen/Vorhelm
Hat sich bedankt: 6 Mal

Die Kyll bei Kyllburg

Beitrag von Dicker530i »

Hallo zusammen
Ich werde Anfang September an der Kyll in Kyllburg fischen
hat schon mal einer von euch dort gefischt
hätte gerne ein paar Infos
wie das Gewässer ist
Fliegenvorkommen usw

Danke im voraus

Gruß Wolfgang
chrmuck
Beiträge: 150
Registriert: 13.12.2018, 22:53
Hat sich bedankt: 56 Mal
Danksagung erhalten: 39 Mal

Re: Die Kyll bei Kyllburg

Beitrag von chrmuck »

Hallo Wolfgang,

selber gefischt habe ich dort noch nicht, kenne die Kyll bei Kyllburg aber vom "Vorbeifahren". Entgegen dem Bereich bei Gerolstein fliesst die Kyll dort an vielen Stellen bereits langsamer, ist etwas tiefer und es gibt weniger Rauschen.

Angelkollegen haben dort vor zwei Jahren ein paar Tage in Herbst verbracht und in dem fraglichen Abschnitt Forellen und Äschen gefangen. Nach deren Aussage war´s übersichtlich... Döbel sollte es bestimmt auch dort geben.

Ich empfehle alternativ auch den Abschnitt Gerolstein, ist nicht weit entfernt.

Viel Spass in der Eifel und herzlichen Gruß

Christian
Dicker530i
Beiträge: 5
Registriert: 13.08.2020, 17:05
Wohnort: Ahlen/Vorhelm
Hat sich bedankt: 6 Mal

Re: Die Kyll bei Kyllburg

Beitrag von Dicker530i »

Ich danke dir Christian für die Infos
Antworten