Wartezeiten bei Garantiefällen

Alles rund um Stärken & Schwächen, Marken, Klassen, Aktionen u.s.w. der für unser Hobby unverzichtbaren "Gerten" und "Schnuraufwickler". Du hast allgemeine oder spezielle Fragen, gute oder schlechte Erfahrungen zu bestimmten Gerätschaften mitzuteilen? Hier ist Platz dafür und Du bekommst die Antworten, die Du suchst...

Moderatoren: Forstie, Maggov, webwood, Olaf Kurth, Matthias M., Michael., Kurt Zumbrunn

Antworten
Flots
Beiträge: 92
Registriert: 17.01.2013, 19:42
Wohnort: OÖ , LINZ
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 49 Mal

Wartezeiten bei Garantiefällen

Beitrag von Flots »

Hallo Kollegen
mich würde mal interessieren wie eure Erfahrungen bei Garantiefällen bei Ruten ist. Ich selbst habe leider verschiedene Erfahrungen gemacht.
Ein Kumpel hat mir mal eine Hardy Ultralite zerstört, wurde innerhalb einer Woche kostenlos ersetzt , man hat mir nicht mal Versandkosten verrechnet. Ebenso wurde auch ein Teil bei eine NAM Rute innerhalb kürzester Zeit ersetzt.
Leider gibts aber genau da traurige Gegenteil. Meine gebrochene Orvis Helios ist auch nach mehr als 3 Monaten noch nicht ersetzt. Einfach nur Traurig , das ist dann wohl das tolle Kundenservice bei Orvis.
Da ich bereits auf den Watschuh vom Orvis 3 Monate zum Ersetzten gewartet habe , dürfte das die gängige Praxis sein. Werde in Zukunft auch nichts mehr von dieser Marke kaufen , da andere Hersteller da doch deutlich besser sind.
LG Theo
Benutzeravatar
Lolek02
Beiträge: 129
Registriert: 24.06.2016, 09:44
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Wartezeiten bei Garantiefällen

Beitrag von Lolek02 »

Hallo Theo,

Einmal beim Sturz habe ich die Ringe soweit belastet das die Lackierungen bzw Umwicklungen fast geplatzt sind. Die Rute war grade 4 Wochen. Nun was jetzt? Es war meine Dummheit , also muss ich dazu stehen, dem Händler das auch so geschildert und mehrmals gesagt ich war’s, .
Als Antwort hieß es schick Bilder, das defekte Teil losschicken , wir kümmern uns , nach ca. 10 Tagen war neues Teil da , als Garantiefall abgewickelt.
Das war Guideline.

Bei Loop habe Direkt etwas nachgefragt, nach 4 Tagen Ersatz bekommen.

Grüße Martin

Das waren so meine Problemchen.
Benutzeravatar
Harald aus LEV
Beiträge: 3569
Registriert: 28.09.2006, 11:08
Wohnort: Leverkusen
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 396 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wartezeiten bei Garantiefällen

Beitrag von Harald aus LEV »

Hallo Theo,
mir ist einmal durch eigenverschulden die Spitze meiner Echo Boost gebrochen.
Bei BFF angefragt und innerhalb von ein paar Tagen hatte ich eine neue Spitze für eine kleine Gebühr.

Gruß
Harald
RFFS-
Rheinischer Fliegenfischer Stammtisch

***Open mind for a different view ***
***Forever trust in who you are ***
(Metallica)
Benutzeravatar
MahiMahi
Beiträge: 443
Registriert: 17.01.2020, 09:14
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 144 Mal

Re: Wartezeiten bei Garantiefällen

Beitrag von MahiMahi »

Hallo,

das mit der Warterei ist verschieden und auch nicht herstellerabhängig.
Du kannst mit der Marke A Glück haben und das dauert diesmal zwei Wochen das nächste mal vier bis fünf Wochen.
Die Marke B reagiert sofort und innerhalb ein-zwei Wochen hast du dein Ersatzteil.
Aber beim zweitenmal kann es dir bei B genauso gehen wie bei A.
Ich hatte mal Bedarf bei einer Guideline Fario-Rolle. Mein Händler brachte das nicht fertig mir das E-Teil zu organisieren.
Ich wendete mich direkt an Guideline Schweden, schickte ihnen nach Aufforderung ein Bild vom Teil das ich verloren habe
und binnen einer Woche war Post aus Schweden da und auch das Teil! Das zum Nulltarif. Hätte ich ehrlich so nicht erwartet.

Grüßle
Harry
Flots
Beiträge: 92
Registriert: 17.01.2013, 19:42
Wohnort: OÖ , LINZ
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 49 Mal

Re: Wartezeiten bei Garantiefällen

Beitrag von Flots »

Hallo zusammen
ich sehe schon da gibts verschiedene Erfahrungen, erstaunlich das keiner etwas über die Big Player bei den Ruten zu berichten weiss.
Obwohl ich mehr als 15 Einhandruten besitze und die Rute nicht unbedingt brauche . 3 Monate rum und trotz Urgenz keine Lösung ist ein Armutszeunig für eine Marke. Grüße Theo
FlyandHunt
Beiträge: 472
Registriert: 17.01.2019, 10:36
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 174 Mal

Re: Wartezeiten bei Garantiefällen

Beitrag von FlyandHunt »

Erfahrungen Orvis, über ADH, über 6 Wochen gedauert.
Spinnrute Westin, glaube 1-2 Wochen.

Grüße
„There is no greater fan of fly fishing than the worm. “ Patrick F. McManus
Benutzeravatar
Achim Stahl
Beiträge: 1707
Registriert: 07.04.2007, 12:48
Wohnort: Kiel, direkt an der Kyste
Hat sich bedankt: 118 Mal
Danksagung erhalten: 572 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wartezeiten bei Garantiefällen

Beitrag von Achim Stahl »

Moin,
Flots hat geschrieben: 04.08.2022, 11:55 Hallo zusammen
ich sehe schon da gibts verschiedene Erfahrungen, erstaunlich das keiner etwas über die Big Player bei den Ruten zu berichten weiss.
Auch bei den "Big Player" (wer auch immer das sein soll) gibt es verschiedene Wege, wie die Garantieabwicklung organisiert ist. Bei manchen Marken muss die Rute in die USA geschickt werden, andere haben ein Repair Center in Europa, andere statten ihre Distributoren einfach mit Ersatzteilen aus.

Mit Ersatzteilen bei den Distributoren geht es theoretisch natürlich am schnellsten. Problematisch wird es nur, wenn beim Distributor das entsprechende Teil gerade nicht lagernd ist. Dann kommt es irgendwann mit der nächsten Order, und das kann dauern. So lässt sich auch erklären, warum der Eine sein Ersatzteil nach einer Woche hat, während der Andere monatelang warten muss.

Bei einem Repaircenter in Europa sieht es ähnlich aus. Meistens geht es schnell und kompetent. Es wird nicht einfach ein Ersatzteil aus dem Regal genommen, sondern auch überprüft, ob es wirklich perfekt passt, und auch Lackschäden oder zum Beispiel defekte Ringe können professionell repariert werden. Sollte bei den Repair Centern ein passendes Teil nicht vorrätig sein, dauert es eben wieder länger.

Werden die Ruten direkt zum Herstelleer in die USA geschickt, dauert das von vornherein etwas länger. Es kann auch RICHTIG lange dauern, wenn der Händler wartet, bis er einen ganzen Karton voll Ruten zusammen hat, um die wegzuschicken. Das hat der Hersteller natürlich nicht in der Hand. Die Reparatur erfolgt dafür aber eigentlich fast immer sehr professionell.

Viele Grüße!

Achim
Früher war mehr Lametta!
Benutzeravatar
Hans.
Beiträge: 1937
Registriert: 28.09.2006, 21:24
Wohnort: Norddeutschland
Hat sich bedankt: 41 Mal
Danksagung erhalten: 514 Mal

Re: Wartezeiten bei Garantiefällen

Beitrag von Hans. »

Zweimal Orvis über adh, hat jeweils ca. 5 Wochen geauert, finde ich absolut in Ordnung :!:
Man muss nicht alles mitmachen...
Benutzeravatar
dreampike
Beiträge: 749
Registriert: 30.09.2006, 21:50
Wohnort: Ismaning bei München
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 158 Mal

Re: Wartezeiten bei Garantiefällen

Beitrag von dreampike »

Ich hatte schon mehrere Rutenbrüche mit Sage-Ruten, die ich beim Rudi Heger mit lebenslanger Garantie gekauft habe. Ich habe die Ruten eingeschickt und immer vollständig mit jeweils neuen Teilen zurückbekommen. Einmal kam sogar eine komplett neue Rute an. Die Dauer war unterschiedlich, aber maximal 4-6 Wochen. Einmal bekam ich die Rute sogar nach 2 Tagen zurück, da war wohl das Ersatzteil vor Ort zur Stelle. Inzwischen sind die "Handlingskosten" recht happig geworden, aber immer noch billiger als eine neue Rute kaufen! Bei Sportex wurde einmal ein Garantiefall einer Spinnrute zunächst mit der Begründung abgelehnt, das wäre ein Überlastungsbruch. Ich fand das Argument wenig stichhaltig, weil ein Bruch immer bei Überlastung passiert (sonst würde ja nix brechen), die Überlastung aber bei normaler Belastung auftrat und daher die Garantie greife. Daraufhin wurde mir auch diese Rute ersetzt.

Wolfgang aus Ismaning
Benutzeravatar
Joosti
Beiträge: 421
Registriert: 04.06.2011, 17:05
Wohnort: Bad Salzungen
Hat sich bedankt: 46 Mal
Danksagung erhalten: 68 Mal

Re: Wartezeiten bei Garantiefällen

Beitrag von Joosti »

Hallo Theo,

ich hatte zu Choronazeiten einen Garantiefall bei einer Winstonrute. Das war 11/2020.
Winston bearbeitet grundsätzlich alle Garantiefälle selbst in Twinbridges Montana.
Zu der Zeit hatte Winston direkt auf Ihrer Homepage offen und ehrlich kommuniziert, dass pandemiebedingt alle Reparaturen lange Bearbeitungszeiten haben und man sich als Kunde auf mind. 3 Monate einstellen soll.

Dadurch das die Rute erstmal von D nach TwinBridges und zurück musste, was damals auch bedeutend länger gedauert hat als üblich, habe ich die Rute erst im Sommer 2021 wieder gesehen.
Auf der einen Seite sicher ärgerlich, aber auf der anderen Seite war das von Anfang an ganz klar kommuniziert, weshalb ich dafür niemandem einen Vorwurf machen kann.
Das aus meiner Sicht einer der ganz klaren Nachteile, wenn man als Mitteleuropäer Ruten amerikanischer Hersteller fischt.
Darüber muss man sich als Endkunde beim Kauf einfach im Klaren sein.

Positiv hervorheben muss ich außerdem, dass abgesehen vom Versand der Rute zum Händler, keinerlei Kosten für mich entstanden sind.

TL Joosti
"Lachsfischen gefährdet Ihren Job, Ihre Gesundheit und das Glück Ihrer Familie" :D
Flots
Beiträge: 92
Registriert: 17.01.2013, 19:42
Wohnort: OÖ , LINZ
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 49 Mal

Re: Wartezeiten bei Garantiefällen

Beitrag von Flots »

Hallo Zusammen
Am Händler kann s nicht liegen das nach mehr als 12 Wochen nichts geschehen ist, den die Jungs bei ADH haben mich immer durch schnellstes Service überrascht. Die Orvis Ruten werden meist auch ausgetauscht und nicht repariert. Offensichtlich gibts Schwierigkeiten weil der Händler die Marke aus dem Programm genommen hat. (Wird wahrscheinlich genügend Gründe dafür geben)
LG Theo
Benutzeravatar
Michael St.
Beiträge: 416
Registriert: 28.09.2006, 20:38
Wohnort: Bocholt
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Wartezeiten bei Garantiefällen

Beitrag von Michael St. »

Ich muss hier eine Lanze für Orvis brechen - bei mir lief es super und vorbildlich, vor dem tollen Brexit...
Einfach online bei Orvis.co.uk auf auf den Livechat und innerhalb von 10 Tagen hatte ich eine neue Rute.
Englisch sollte man dafür schon ein bisschen beherrschen, das ist klar.
Ohne Händler, problemlos. Lediglich Porto musste ich zahlen für das Einschicken.
Versuch macht klug...

Ein Freund wartete auf seine Scott Meridian ein halbes Jahr. Rute vom Händler in D musste nach Norwegen,
von Norwegen nach Amerika (dauerte lange, bis was passierte!), dann nach Norwegen und von dort wieder nach Deutschland...
Im Endeffekt wurde nichtmal ein Teil ausgetauscht, sondern nur repariert. Und das nicht schön.
Nicht so toll, finde ich.

Wie es nun mit dem Brexit bei Orvis aussieht, keine Ahnung.

Gruß Michael
Zitat: "Sch.... auf Keule!"
Benutzeravatar
pitt
Beiträge: 214
Registriert: 30.01.2020, 19:10
Wohnort: Schweiz
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 46 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wartezeiten bei Garantiefällen

Beitrag von pitt »

Moin

Persönlich habe ich je 2 Wochen auf ein Ersatzteil für Fario-Rolle (Abwicklung über Guideline) und eine Lamson-Reparatur (Abwicklung über FFE) - beide Male total unkompliziert und kostenfrei (wobei bei FFE habe ich auch ziemlich beschie … bescheidenen Service erlebt, ist aber eine andere Geschichte und keine Reklamation gewesen). Bei Scierra habe ich auch Schatten und Licht erleben dürfen, und zwar nach einem Rutenbruch bekam ich zuerst ein neues Spitzenteil, das nicht gepasst hat und schlussendlich nach etwa einem Monat eine neue Rute (Abwicklung über den Händler). Vor 2 Jahren hat sich meine Scierra Watjacke, nach einer vorschriftmässigen Wäsche, stellenweise aufgelöst, da es keinen Scierra Vertreter in der Schweiz mehr gibt, habe ich mich direkt an Scierra gewendet und bekam bis heute keine Antwort (3 Reminder reichen aus meiner Sicht). Scierra kaufe ich nie wieder. Bei Orvis bekam ich sehr schnell und kostenlos eine Spule mit Bindegarn passend zu der alten Recon Serie (ist aber keine Reklamation gewesen, wollte ich halt nur erwähnt haben).

Auf ein neues Spitzenteil einer Shimano Rute habe ich etwa 3 Wochen gewartet (Abwicklung über den Händler). Ein Ersatzbügel einer Okuma Spinnrolle bekam ich nach etwa einer Woche (Abwicklung über Svendsen Sports) – beides zwar Spinn Tackle aber auch eine Erfahrung.

Achim hat es ziemlich genau getroffen :daumen
"Don't look through the keyhole of fly fishing"
Gruss
pitt
Benutzeravatar
trutta1
Beiträge: 360
Registriert: 14.11.2009, 22:37
Wohnort: Datteln - Flaeming
Hat sich bedankt: 199 Mal
Danksagung erhalten: 132 Mal

Re: Wartezeiten bei Garantiefällen

Beitrag von trutta1 »

Wie schon beschrieben, hängt die Wartezeit beim Garantieanspruchs von der Verfügbarkeit des Ersatzteils ab.
Einige Hersteller bieten ja eine lebenslange Garantie auf ihre Ruten an. Nach 20 Jahren sind da sicher kaum noch Ersatzteile verfügbar . Entweder werden diese extra angefertigt, oder es wird eine andere, neue Rute im gleichen Preissegment geliefert. Das dann eine Reparatur etwas länger dauern kann, besonders wenn es sich um amerikanische Hersteller handelt, müsste wohl jedem klar sein.
Ich hatte noch keinen Garantiefall ,wo man mich gänzlich im Stich ließ.
Nur einmal fand ich die Garantieabwicklung über einen Zeitraum von 5 Monaten, recht lang.
Dies lag allerdings auch am Händler, der eben nicht jede defekte Rute einzeln versendet. Dafür war das Ergebnis nach der langen Wartezeit um so erfreulicher.
Selbst beim Garantieanspruch von Wathosen kann es mal über 4 Wochen dauern, ehe das gute Stück wieder im Besitz des Käufers ist.
Ich warte lieber eine Woche länger, wenn dafür dann das Ergebnis passt!

TL, Frank
Der Äschenflüsterer ( Leider hören nur noch wenige zu!)
Antworten