Montenegro

Ihr sucht ein Plätzchen, wo es sich gut Fliegenfischen läßt? Oder habt Ihr im Urlaub besonders gute oder schlechte Erfahrungen gemacht und möchtet diese weitergeben? Inklusive Salzwasser- (Süden-) Fliegenfischen.

Moderatoren: Forstie, Maggov, webwood, Olaf Kurth, Matthias M., Michael.

Antworten
Ralf Montreal
Beiträge: 65
Registriert: 22.05.2008, 10:02
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Montenegro

Beitrag von Ralf Montreal »

Hallo liebe Leut,
so langsam möchte ich die nächste Saison planen.

Bisher hat es mich auf dem Balkan bis nach Bosnien verschlagen,
diesmal würde ich gerne bis zur Tara in Montenegro tingeln.

Ich brauche keine Tagesfänge, wie sie an einigen, wohlbekannten "fließenden Forellenpuffs" möglich sind, aber was ich bisher über den Fischbestand der Tara in Erfahrung gebracht habe läßt mich ein wenig zweifeln.

Meine letzte Info besagt, dass es an der Tara genau eine Strecke mit vernünftigem Fischbestand gibt,
und zwar die 2 Kilometer "lange" Fliegenfischerstrecke bei Kolasin, an der der Aufseher ein wachsames Auge haben soll.
Ansonsten soll da, wo reguläre Zugänge zum Fluß vorhanden sind, die Tara so gut wie leergefischt sein ?
Die "Montenegro-Flyfishing"-Seite kenne ich, soll aber einen etwas irreführenden Eindruck erwecken ?

Ich wäre bereit, auch längere Fußmärsche in Kauf zu nehmen.
Auf weiten Strecken scheint die Tara sehr schwer zugänglich zu sein.
Wie schaut es dort aus ?
Ihr merkt, meine Frage richtet sich eher an die wahrscheinlich wenigen Kenner des Flußes, aber vielleicht liest ja einer mit ?

Beste Grüße, Ralf
Trophy-Part ? Nein Danke !
Benutzeravatar
Chillipp
Beiträge: 229
Registriert: 25.08.2008, 16:53
Wohnort: HD
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Montenegro

Beitrag von Chillipp »

Hallo Ralf,

Nachdem ich Anfang des Jahres zwei Anfragen per PN zu dem Thema beantwortet habe, scheint es mir als würde Montenegro auch bei uns allmählich als Flyfi-Destination bekannt werden. Obwohl es für diesen Schluss wahrscheinlich noch etwas verfrüht ist. :wink:
Im folgenden erzähle ich Dir einfach mal von meinen Erfahrungen von 2011. Du kannst dann ja selbst wählen, was für dich interessant ist 8)

Obwohl, da ich selbst nur ein paar Tage und dazu noch auf eigene Faust in Montenegro gefischt habe, verweise ich Dich zu allererst mal an die Experten:

http://www.montenegro-fishing-paradise.com

http://www.montenegroexplorer.co.me/eng ... shing.html

http://www.flyforums.co.uk (-> nach dem Stichwort Montenegro suchen, dann findest Du einige sehr ausführliche, informative und reichlich bebilderte Einträge, vor allem die vom Member madjoni)

Der (die?) Tara fliesst über weite Strecken im Canyon, gerade der obere und interessante Teil. Für den Taracanyon bekommst Du die Lizenzen an der berühmten Tara-Brücke bei Đurđevića. Hier musst Du den Ranger finden, der sich in der Regel in einem der Cafes an dem einen oder anderen Brückenende rum treibt. Kann recht schwierig werden, notfalls können Dir die englischsprachigen Leute in den Restaurants/Cafes helfen. Noch schwieriger ist es einen Weg in den Canyon, an den Fluss zu finden. Mir fällt nur eine Stelle ein: am westlichen Brückenende (Richtung Zabljak) gibt es einen Raftingtour-Anbieter. Hinter seinem "Büro" führt ein Weg/eine Piste zu seinem Camp am Fluss (Auto sollte Geländegängig sein). Hier kannst Du sowohl parken als auch übernachten.
In Zabljak gibt es den Campingplatz "Mlinski Potok Mina", sein Besitzer spricht etwas deutsch und bietet, wenn er Zeit hat, auch Guidings im Taracanyon an. Als ich dort war hatte er leider keine Zeit, somit kann ich hier auch nichts näheres berichten, ich hatte aber den Eindruck dass er weiß von was er redet.
Der Canyon ist wirklich sehr schwer zu befischen, vor allem ohne Guide. Ich selbst habe es einen Tag lang versucht, die Hälfte der Zeit ging dafür drauf einen Weg zum oben genannten Ranger und anschliessend zum Fluss zu suchen. Gefangen habe ich nichts, aber in den Schnellen konnte man ab und zu das Aufblitzen grosser Flanken erahnen... Steigaktivität - Fehlanzeige. Zum Fischbestand hat Clemens HIER auch mal ein paar Worte gesagt (hoffe die Verlinkung geht i.O.)

Für Tara/Moraca/Mrtvica (und noch einen Fluss, dessen Namen ich wieder vergessen habe) bekommst Du die Lizenzen in Kolasin. Hier ist eben auch das von Dir genannte 2 Km lange Tarastück. Die FlyFi-Vereinigung die diese Stücke verwaltet ist tatsächlich ganz schön hinterher was die Bekämpfung der Schwarzfischer und der Fly-Only Regel angeht. Inwieweit das fair ist gegenüber der doch ziemlich armen ländlichen Bevölkerung die ihre Höfe direkt am Fluss haben sei dahin gestellt. Und ob damit denjenigen, die das ganze professionell betreiben (und das wahre Problem darstellen) beizukommen ist.. i don't know. Wie auch immer, als ich in Kolasin an der Tara war um meine Lizenz abzuholen fand gerade ein Qualifikationswettkampf im Fliegenfischen statt. Gefangen haben die da einiges: fingerlange Äschen und Bafos, ging zu wie bei den berühmt-berüchtigten Weltmeiserschaften im Fliegenfischen. :doubt:
Ich wollte dort nicht fischen, aus einem einfachen Grund: Montenegro hat umwerfende und unberührte Flusslandschaften zu bieten, warum sollte ich mich da ins urbane Gebiet stellen?!

Landschaftlich sind Montenegros Flüsse (sowie der Rest des Landes) einfach der Hammer. Und einsam, solange man die wenigen touristischen Hotspots meidet. Die Fische hier sind im schnapsklaren Wasser allerdings verdammt schwer zu fangen, aber es sind dafür einmalig schöne Wildfische.
Ich habe damals 3 Tage lang am Zusammenfluss Moraca/Mrtvica wild gecampt, was abgesehen von der brutalen Hitze und den Unmengen an Giftschlangen kein Problem war. Man hatte mir erzählt, die Mrtvica sei der schönste Fluss des Balkans, und ich bin geneigt ihm zu glauben. (Obwohl auch die Moraca umwerfend ist) Ab dem Zusammenfluss mit der Moraca ist er leider nur über ein paar Km befischbar, danach fliesst er durch einen Canyon. Ob es weiter oben noch andere Zugangsmöglichkeiten gibt weiß ich nicht. Insgesamt habe ich in der Tara im Canyon und in der Moraca und der Mrtvica gefischt. Dabei habe ich vorallem Äschen gefangen und gesehen, kaum Forellen. Und die Fischerei war wirklich VERDAMMT heikel, jeder Fisch wollte erarbeitet werden. Um Trophyfische zu fangen ist man in Montenegro am falschen Ort (so mein Eindruck), sucht man jedoch Einsamkeit, Wildnis UND Mittelmeerklima, wird man schwerlich etwas vergleichbares finden.

So, genug geschwärmt, hier die Nachteile: Im Sommer ist es teilweise brütend heiß (nur erträglich solange man im Wasser steht) und es gibt in und an den Flüssen Unmengen von Giftschlangen. An den Watschuhen beißen die sich aber wohl die Zähne aus, problematisch wirds, wenn man sich in seiner "Freizeit" am Fluss aufhält. Außerdem ist die ganze Gegend vielerorts sehr unwegsam, in den Tara- oder den Moraca-Canyon zu kommen ist wirklich schwierig. Und hat man dann eine Stelle gefunden, merkt man oft schnell, dass hier regelmäßig auch andere Angler unterwegs sind. Gerade die Abstiege an den Fluss, die von der Strasse aus zu sehen sind, sind eben nicht unbekannt. Aber hast Du es mal geschaft an eine schwer zugängliche Stelle zu kommen (diese Bezeichnung dürfte auf mindestens 80% der Ufer der von mir genannten Flüsse zutreffen), wirst Du belohnt mit herrlicher Natur und vielen vielen Äschen, die sich in den klaren Pools tummeln. Diese zu fangen ist aber nochmal eine ganz andere Sache...
Wenn Du wirklich einen Angelurlaub in Montenegro machen möchtest, würde ich Dir empfehlen einen Guide zu nehmen, oder Dich zumindest im Vorfeld sehr gut zu informieren. Ohne Übersetzer kann es auch sehr schwierig werden an die Tageskarten zu kommen, diese Erfahrung musste ich bezüglich des Tara-Canyons machen. Die Lizenzenverkäufer sprechen nämlich kein Wort Englisch und/oder sind ab morgens ziemlich besoffen.

Ich selbst habe mir damals zwar keinen Guide geleistet, hätte aber ohne die Tipps der Leute in Kolasin ziemlich alt ausgesehen. Mir persönlich war der Taracanyon zu unwegsam, hier würde ich ohne Guide nicht mehr hin gehen. Sucht man sich aber den Zusammenfluss Moraca/Mrtvica als Ausgangspunkt aus, kann man auch ohne Guide glücklich werden, so zumindest meine Erfahrung. Wenn man viel Zeit hat kann man auch einfach mal an den Flüssen entlang fahren, irgendwo aussteigen und sich zu Fuss seinen Weg suchen. Aber wie schon gesagt, dafür braucht man Zeit und Kondition. Außerdem dürfte das ganze in den Schluchten nicht ungefährlich sein.


Grüße,
Philipp

ps. solltest Du einen Experten aus der Gegend um Kolasin suchen, schicke ich Dir gerne die Kontaktdaten von einem sehr freundlichen und vor allem englisch sprechenden jungen Mann der örtlichen Fliegenfischer-Szene.
Ralf Montreal
Beiträge: 65
Registriert: 22.05.2008, 10:02
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Montenegro

Beitrag von Ralf Montreal »

Hallo Philipp,
erstmal ganz herzlichen Dank für deine ausführliche Antwort !

Davon deckt sich viel mit dem, was ich bisher in Erfahrung bringen konnte, gut zu wissen !
U.a., dass an den einfach erkennbaren Zugängen die Tara eher leergefischt ist.
Beurteilen mag ich das auch nicht. Ich finde, du hast völlig Recht, wenn du anmerkst,
dass die ländliche Bevölkerung nicht in Saus und Braus lebt.
Fühlt sich schon in Bosnien etwas merkwürdig an, als "reicher" Nordeuropäer an den gut "bewachten"Top- Flüssen zu fischen,
die sich die meisten Einwohner garnicht leisten können.


Mit dem beurteilen der bisher gefundenen Berichte im Netz bin ich etwas vorsichtig, da dort auch Local- Guides schreiben.
Möchte nichts unterstellen, halt etwas skeptisch.

Mit den Schlangen meinst du wahrscheinlich die Hornotter ?
Die kenne ich aus Kroatien und Bosnien. Dort heißt sie Poskok (Hüpfer) weil sie in der Not tatsächlich bis 40 cm hoch "anspringen" können soll.
In Kroatien ist die Versorgung mit Serum gut, außerdem sind sie eher selten aber wie es wohl damit in Montenegro ?
Ich habe es immer nicht so ernst genommen, aber in 2010 habe ich mich am Ufer der Una mit der Hand abgestützt und eine Hornotter übersehen.
Die zog sich zurück, aber wäre die Hand auf ihr gelandet, hmm...Zu Todesfällen kommt es wohl eher nur bei Kindern und Alten, aber tief im Canyon bei Hitze, da soll der Kreislauf dann erstmal mitspielen...Ich werd mal drüber nachdenken, wie ich das finde...

Wenn ich runter fahren sollte, werde ich die Erwartungen ans Fliegenfischen erst einmal lieber klein halten.
Wie du ja auch schreibst, muss die Landschaft fantastisch sein, das ist ja auch was wert ;-)
Deinen Tip mit Mrtvica/Moraca werde ich heute Abend fleißig googeln.
Danke auch für die beiden Übernachtungstips, Gold wert !

Beste Grüße, Ralf

P.S.: An der eigentlich eher überlaufenen Sava habe ich mal einen halben Nachmittag mit der Suche nach einem Abstieg in die obere Soteska-Schlucht verbracht, schön warm war es auch...Aber irgendwie mag ich es auch.
Benutzeravatar
gespliesste
Beiträge: 1384
Registriert: 02.01.2008, 23:49
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 54 Mal
Danksagung erhalten: 261 Mal

Re: Montenegro

Beitrag von gespliesste »

Hallo,

ich war letzte Woche an der Tara nähe Kolasin. War eigentlich Familienurlaub am Meer, aber ich wollte zumindest einen Tag mal an einem Fluss in Montenegro fliegenfischen. 4 Uhr aufstehen und dann 3,5h Fahrt von der Bucht Kotor nach Kolasin. Der Fluss ist wirklich wunderschön.
Ich hatte einen Kontakt der mir zumindest geholfen hat die Karte zu bekommen und ein paar Tips gegeben hat. Bin danach aber alleine los. Erwartet habe ich nicht zu viel, aber es war besser als gedacht.

Ich hatte an der ersten Stelle 6 Äschen zwischen 30 und 40cm im schnellen Wasser und an der zweiten mit tieferen Pools vier Regenbogenforellen. Alles trocken. Nach vier Stunden habe ich mich recht glücklich auf den Rückweg gemacht, aber ich denke darüber nach vielleicht mal wiederzukommen. In der Tara Schlucht waren wir einen Tag danach auch raften und da habe ich kaum Fische gesehen ...

Bild

LG,

Olaf
<< streamstalkin´ 24/7 >>
"When fishing becomes a competition it gets worse than work ... " - Charles Ritz
Frank.Wagner
Beiträge: 1
Registriert: 20.07.2022, 07:39
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Montenegro

Beitrag von Frank.Wagner »

Antworten