Döbel im Sommer

Hier gehts rund um den Fisch. Besonderheiten, spezielle Techniken und Köderwahl auf unterschiedliche Fischarten, u.s.w.

Moderatoren: Forstie, Maggov, webwood, Olaf Kurth, Matthias M., Michael.

Benutzeravatar
Michael.
Site Admin
Beiträge: 7707
Registriert: 28.09.2006, 12:11
Wohnort: immer am Wasser
Hat sich bedankt: 416 Mal
Danksagung erhalten: 1016 Mal
Kontaktdaten:

Re: Döbel im Sommer

Beitrag von Michael. »

Spiegelkarpfen hat geschrieben: 05.10.2022, 10:28 Good Morning! :D
Das hab ich mir schon gedacht...Hätte ja sein können das die Industrie mittlerweile besser geworden ist. Das dünnste mir bekannte Stahlmaterial ist das von Stroft. Das war mir bisher für den Hecht zu dünn. Ich möchte das im tiefen Winter mal probieren, da das Wasser dort dann eher eingetrübt ist.
Mal gucken, Versuch macht klug. :biggrin:
LG Enrico
Hallo Enrico,

wie jetzt "für den Hecht zu dünn"??? Das gibts doch als Mono oder Geflecht bis 35kg Tragkraft und 0,60 mm .... Siehe: https://www.fliegenfischer-forum.de/stroftniti.html

Gruß
Michael
Spiegelkarpfen
Beiträge: 73
Registriert: 28.09.2022, 09:07
Wohnort: Seegebiet Mansfelder Land
Hat sich bedankt: 57 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Döbel im Sommer

Beitrag von Spiegelkarpfen »

Ja das war jetzt etwas falsch formuliert von mir. Ich hatte mir mal das ganz dünne Polywire mitgenommen im Laden. Dachte mir: Hauptsache dünnes Stahlvorfach. Aber nen 80erHecht traue ich dem irgendwie nicht zu :biggrin: Zumal bin ich mit den Fertigvorfächern für FliFi auf Hecht bisher sehr zufrieden. Also hatte ich es bisher in der Schublade. Ich denke ich werde es mal im Winter an meiner #5er mit kleinen Barschstreamern versuchen. Als Notlösung, wenn gar nix mehr geht.
LG Enrico :)
"Dieses Fliegenangeln macht doch hier keinen Sinn. Hier gibt´s keine Forellen!"
Antworten