Willie Gun Varianten

Zwei schier unerschöpfliche Themen. Achtung! Hier tauschen nicht nur die Profi-"Tüddeler" ihre Geheimtipps aus.

Moderatoren: Forstie, Maggov, webwood, Olaf Kurth, Matthias M., Michael.

Antworten
orkdaling
Beiträge: 3672
Registriert: 17.11.2013, 15:03
Wohnort: Orkanger, Norwegen
Hat sich bedankt: 209 Mal
Danksagung erhalten: 657 Mal

Willie Gun Varianten

Beitrag von orkdaling »

Moin,
erst mal wieder was es Schønes im www zu finden gibt:
eine etwas dunklere Variante, Schlauch kønnte man auch gegen transparent oder orange oder rot ersetzen, halt dem Wasser angepasst
thumbnail (38).jpg
thumbnail (38).jpg (39.24 KiB) 592 mal betrachtet
eine fuer doch etwas mehr gefærbtes Wasser
thumbnail.png
thumbnail.png (150.38 KiB) 592 mal betrachtet
mal mit Doppelhaken , mal mit Drilling, aber auch da reicht m.M. ein Einfachhaken.
Auf Kupfertube, eher nicht um die Tiefe zu regulieren, das macht die Sinkrate der Leine, aber zumindest das sie nicht in schneller Strømung auf den Wellen springt denn wir wollen ja nicht Riffeln, dazu gibt es andere Tuben.
thumbnail (1).png
thumbnail (1).png (166.96 KiB) 592 mal betrachtet
oder halt mit Køpfchen
thumbnail (2).png
thumbnail (2).png (289.13 KiB) 592 mal betrachtet
Auch Tempelhund Varianten, besonders bei grøsseren Mustern kommen gern zum Einsatz.
thumbnail (3).png
thumbnail (3).png (145.94 KiB) 592 mal betrachtet
Da hæng ich gleich mal eine Frances Variante ran
DSC_89811-1024x687.jpg
DSC_89811-1024x687.jpg (32.91 KiB) 592 mal betrachtet
red_frances_alu_tubeflue.jpeg
red_frances_alu_tubeflue.jpeg (12.35 KiB) 592 mal betrachtet
natuerlich auch wieder auf Alu, Kupfer mit und ohne Køpfchen

Was alle gemeinsam haben, viel Gelb und Rot und wenn nicht die typischen Fuehler dann meist ein paar steifere Stræhnen.
Gibt auch rein schwarze Muster, sowohl Willie wie auch Frances.
Im Verhæltnis zu den vorher beschriebenen Sunray Shadows sind das natuerlich eher kleinere Muster aber das heisst nicht das da kleine Fische drauf beissen.

Und hier zwei ganz einfache aus Hausproduktion
CIMG0576 (1).JPG
CIMG0576 (1).JPG (62.85 KiB) 581 mal betrachtet
Die untere hat dieses Jahr wohl die meisten Fische gebracht, fast die gesamte Saison Torf bis Tee farbenes Wasser, Float/inter, Leine , 12grad Wassertemperatur
Nur bei etwas mehr Wassserstand wurden statt Plastik die Kupfertuben gefischt,
Die obere hat uebrigens keinen Schlauch fuer die Hakenfixierung, da wird der Haken in einen Non-Slip-Knot gebunden und er Knoten in die Plastitube gezogen.
Das hælt super und der Haken kann im Loop frei schwingen. Benutze meist Owner 5177 Mosquito Gr2, nur fuer grosse Shadows Gr1.

Mit den Shadows, den Willie und Frances ,nur halt in verschiedenen Farben und Grøssen (Wasser angepasst) und mit einem Pæckchen Einzelhaken komme ich ueber die gesamte Saison. Und wie man an meinen Tuben erkennen kann, oft reicht ein wenig Material und etwas Nagellack.
Oder anders gesagt, Kunstwerke fangen natuerlich auch, meist aber eher die Fischer.
Gruss Hendrik


Nachtrag : Ich muss aber zugeben, bei der Fischerei mit Fliegen egal ob Trocken oder Nassfliege, da ist das nicht so einfach, da kommt es viel mehr auf Muster an die saisonbedingt auf dem Speiseplan stehen. Bei Streamern sieht es so æhnlich aus, egal ob Kunstwerk oder eine Tube mit etwas blau/gruen drauf die einen Kleinfisch vortæucht, auch nur schwarses Ziegenhaar in der Dæmmerung, den Mefo und Pollacks ist es egal.
Haben sich die Fischlein im Bach oder Fjord aber auf Garnele,Tanglæufer oder auf Anflugnahrung eingetsellt, hier meist Waldameise und Steinfliegen, da sollte man "schøne" Muster besitzen.
Antworten