"Wondervliegen" von Leon Janssen

Zwei schier unerschöpfliche Themen. Achtung! Hier tauschen nicht nur die Profi-"Tüddeler" ihre Geheimtipps aus.

Moderatoren: Maggov, webwood, Forstie, Olaf Kurth, Matthias M., Michael.

Re: "Wondervliegen" von Leon Janssen

Beitragvon CPE » 08.05.2017, 13:10

Autopoiesis ist mit vierter Vorname...


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
La pêche on sèche est la pêche en nymphe, ce qu'est l'amour courtois est à la copulation.
CPE
 
Beiträge: 1382
Registriert: 10.02.2012, 06:01
"Danke" gegeben: 655 mal
"Danke" bekommen: 561 mal

Re: "Wondervliegen" von Leon Janssen

Beitragvon The Sharpshooter » 08.05.2017, 17:46

Servus
unter "Fliegenfischen - eine Lebenseinstellung!" gibts zum Thema Buchkritik einen neuen/extra Faden
fliegenfischen-eine-lebenseinstellung--f26207/wondervliegen-t272915.html
- hier jetzt bitte wieder zurück zu den gebundenen Fliegen :wink:

z.B. sowas
Bild

Jabba Variante (nah am Original)


Petri!
Christian
"Pan doth pipe to us anew, Reedy calls and catches, So we’ll go and throw a fly Dainty, delicate and dry, Forty miles from Waterloo – Where the Mayfly hatches."
Benutzeravatar
The Sharpshooter
 
Beiträge: 1809
Registriert: 27.06.2009, 16:52
Wohnort: Augsburg
"Danke" gegeben: 557 mal
"Danke" bekommen: 1630 mal

Re: "Wondervliegen" von Leon Janssen

Beitragvon CPE » 09.05.2017, 21:33

Meine Antwort auf die Jabba ist eine Jabba (var.). Hier noch ohne V-förmig eingeschnittene Hechel, was Leon sehr wichtig zu sein scheint. Er möchte wohl den Abdruck etwas näher am sechsfüßigen Original halten.

jabba.jpg
jabba.jpg (100.36 KiB) 1013-mal betrachtet


Im Buch möchte er einen #10-Haken sehen. Das hier ist ein 14er. Lenne-Fliegen sind im Moment noch sehr klein...

TL, Norbert
La pêche on sèche est la pêche en nymphe, ce qu'est l'amour courtois est à la copulation.
CPE
 
Beiträge: 1382
Registriert: 10.02.2012, 06:01
"Danke" gegeben: 655 mal
"Danke" bekommen: 561 mal

Re: "Wondervliegen" von Leon Janssen

Beitragvon Kläuschen » 10.05.2017, 15:07

Hallo Mitspieler,

von mir auch noch eine Yellow S. Schon schlimm, dass wir für viele wichtige Fliegen, die bei uns seit ewigen Zeiten zum FF verwendet werden, keine gebräuchlichen deutsche Namen haben. So kommts dann eben zur "kleinen grünen Fliege" und noch schlimmer. Mein Vorschlag für die Isoperla spp. wäre dann "kleine gelbe Steinfliege" oder "Gelber Blitz" :D :D .
Bild

LG Klaus
Release the Beast !
Kläuschen
 
Beiträge: 970
Registriert: 16.10.2006, 09:02
Wohnort: Bodensee
"Danke" gegeben: 748 mal
"Danke" bekommen: 1221 mal

Re: "Wondervliegen" von Leon Janssen

Beitragvon AlexWo » 10.05.2017, 20:47

Kläuschen hat geschrieben:Hallo Mitspieler,

von mir auch noch eine Yellow S. Schon schlimm, dass wir für viele wichtige Fliegen, die bei uns seit ewigen Zeiten zum FF verwendet werden, keine gebräuchlichen deutsche Namen haben. So kommts dann eben zur "kleinen grünen Fliege" und noch schlimmer. Mein Vorschlag für die Isoperla spp. wäre dann "kleine gelbe Steinfliege" oder "Gelber Blitz" :D :D .
Bild

LG Klaus


Es gibt für dieses Insekt einen deutschen Namen: Gelb Grüner Uferbold.

Gruss

Alex
"salmonfishing is not distance, its control...." H.M.
AlexWo
 
Beiträge: 1065
Registriert: 15.08.2010, 10:31
Wohnort: Vogorno, Tessin/Schweiz
"Danke" gegeben: 425 mal
"Danke" bekommen: 123 mal

Re: "Wondervliegen" von Leon Janssen

Beitragvon The Sharpshooter » 10.05.2017, 21:01

"Pan doth pipe to us anew, Reedy calls and catches, So we’ll go and throw a fly Dainty, delicate and dry, Forty miles from Waterloo – Where the Mayfly hatches."
Benutzeravatar
The Sharpshooter
 
Beiträge: 1809
Registriert: 27.06.2009, 16:52
Wohnort: Augsburg
"Danke" gegeben: 557 mal
"Danke" bekommen: 1630 mal

Re: "Wondervliegen" von Leon Janssen

Beitragvon BergLutz » 11.05.2017, 08:55

Lieber Klaus,

"kleine gelbe Steinfliege" finde ich richtig schön...
und die von dir gebundene natürlich auch ...;-)

Gruß
Lutz
The essence of fly casting: "Whamp - Whamp"...
BergLutz
 
Beiträge: 165
Registriert: 07.10.2015, 11:06
Wohnort: Zahna-Elster
"Danke" gegeben: 315 mal
"Danke" bekommen: 61 mal

Re: "Wondervliegen" von Leon Janssen

Beitragvon CPE » 11.05.2017, 10:27

Hier eine Hydropsyche Guttata (weiblich, da mit Eiballen) frei nach Leon:

gutata.jpg
gutata.jpg (131.3 KiB) 872-mal betrachtet


Deutscher Name? Nun. Köcherfliege in jedem Falle. Danach weiß ich nicht weiter, weil mein Reisinger/Bauerfeind gerade nicht zur Hand ist und das Internet nicht weiterhilft.

TL, Norbert
La pêche on sèche est la pêche en nymphe, ce qu'est l'amour courtois est à la copulation.
CPE
 
Beiträge: 1382
Registriert: 10.02.2012, 06:01
"Danke" gegeben: 655 mal
"Danke" bekommen: 561 mal

Re: "Wondervliegen" von Leon Janssen

Beitragvon Kläuschen » 11.05.2017, 17:05

Hallo Mitstreiter,
Norbert, die ist wirklich nahe am Original =D> . Sieht fischig aus.
Nochmals etwas zum grün-gelben Uferbold :D : Das Muster des Autors ist meiner Meinung nach an derber Schlichtheit kaum zu übertreffen. "Facon paysanne" würde Shooter zurecht sagen. Beim Studium des dazugehörigen Textes wird aber nachvollziehbar erklärt, warum dieser Flügel derart spärlich bis unansehnlich gebunden sein sollte. Tatsächlich sind die Flügel der Y.S. eigentlich , je nach Einfallswinkel der Sonne mehr oder weniger transparent. Deshalb lichtgrau und sparsam.
Für mich wäre ja so ein Muster aus 2 gestrippten CDC-Federn und eine Entenbrustfeder vom ästhetischen her schöner
Bild

Bild
und es sieht auch von unten betrachtet attraktiv aus, aber wenn man es (von unten) gegen das Licht hät, sind die dichten Flügel lichtbrechend.

Bild
Besser wäre es auf den Entenflügel zu verzichten

Bild
und nur 2 gestrippte CDC-Federn einzubinden. Immer noch zu dicht??
Dann machen wir es wie LJ und ziehen nur eine CDC-Feder durch und fertig. Jetzt ist der Flügel auch von unten gegen das Licht betrachtet lichtdurchlässig.
Bild

Bild

Wie sagte schon der unvergessene Aime Devaux?? Es gibt Fliegen, die fangen Fischer und es gibt welche, die fangen Fische. :D :D
LG K Laus (habe fertig mit dem Uferbold)
Release the Beast !
Kläuschen
 
Beiträge: 970
Registriert: 16.10.2006, 09:02
Wohnort: Bodensee
"Danke" gegeben: 748 mal
"Danke" bekommen: 1221 mal

Re: "Wondervliegen" von Leon Janssen

Beitragvon BergLutz » 12.05.2017, 09:08

Lieber K Laus,

die letzte Version der kleinen gelben Steinfliege, des Uferboldes gefällt mir am besten.
Ich bin auch der Meinung , daß es auch "unbeabsichtigte Schlüsselreize" einer Fliege gibt und vielleicht ist ja deshalb so manche Fliege die es bestimmt nicht in die Vitrine schafft, so fängig.
Danke fürs Zeigen.

Gruß
Lutz
The essence of fly casting: "Whamp - Whamp"...
BergLutz
 
Beiträge: 165
Registriert: 07.10.2015, 11:06
Wohnort: Zahna-Elster
"Danke" gegeben: 315 mal
"Danke" bekommen: 61 mal

Re: "Wondervliegen" von Leon Janssen

Beitragvon FlyMike » 12.05.2017, 21:41

Moin,

also die Grey Flag lässt mich irgendwie nicht los, ich habe mal eine Variante mit ext. Body gebunden.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Gruß
Michel
.......... tie or die ........
Benutzeravatar
FlyMike
 
Beiträge: 1500
Registriert: 11.01.2013, 22:58
Wohnort: Rhein Main Gebiet
"Danke" gegeben: 1153 mal
"Danke" bekommen: 1178 mal

Re: "Wondervliegen" von Leon Janssen

Beitragvon The Sharpshooter » 13.05.2017, 10:05

Servus,

ich hab mich mal mit den Weissdornfliegen etwas beschäftigt. Schöne solche gibt's im Swap-special: http://www.fliegenfischer-forum.de/monspe82.html
aber LJ macht sehr einfache - wie so oft eher "häßliche" - was aber gut zur ersoffenen Hawthorne passt :mrgreen: Und er greift die Idee des beschnittenen Hechelkörpers auf - die finde ich in diesem Zusammenhang auch bestechend.
Alles in # 12, einmal mit 2 Hechelspitzen als Flügel, sonst Antron, teils mit geknoteten Beinchen zusätzlich

Bild

Bild

Bild

Petri!
Christian
"Pan doth pipe to us anew, Reedy calls and catches, So we’ll go and throw a fly Dainty, delicate and dry, Forty miles from Waterloo – Where the Mayfly hatches."
Benutzeravatar
The Sharpshooter
 
Beiträge: 1809
Registriert: 27.06.2009, 16:52
Wohnort: Augsburg
"Danke" gegeben: 557 mal
"Danke" bekommen: 1630 mal

Re: "Wondervliegen" von Leon Janssen

Beitragvon Svartdyrk » 13.05.2017, 11:29

Mahlzeit die Herren!

Christian, Norbert, Bembl, K laus... =D> =D> =D> Weltklasse!! Danke fürs Zeigen. Ein Muster schöner als das andere.
K laus deine DCD's immer wieder ne Wucht, Bembl...deine Muster sowieso gänzlich konkurenzlos, Norbert gefällt mir immer wieder richtig gut, Christian...immer ganz vorne mit dabei mit deiner kreativen Vielfalt, echt stark!!

Sehr schön,...Grüßung vom Schwarzen Dyrk :mrgreen:
Wishin' I wuz fishin', g <*))))><
Benutzeravatar
Svartdyrk
 
Beiträge: 1378
Registriert: 27.04.2009, 09:29
"Danke" gegeben: 684 mal
"Danke" bekommen: 667 mal

Re: "Wondervliegen" von Leon Janssen

Beitragvon The Sharpshooter » 13.05.2017, 11:37

... und weiter im Text ...da kommt dann die "Black Gnat" - oder besser: die "Reed Smuts"
die noch kleiner sind als die Black Gnats und nur aus etwas Schaumstoff und CDC bestehen (eigentlich sind DIE ganz hübsch :wink: )
Tiemco TMC 103BL # 21

Bild

Bild

Da paßt es ganz gut, dass in der neuen Ff&Ft (Juni 2017) ein Artikel von Neill Patterson über eben diese Reed Smuts erschienen ist. DIE sind dann so häßlich, wie man es eigentlich von LJ gewöhnt ist :mrgreen: - N.P. beruft sich in dem Artikel auf JW Dunne und sein Buch "Fly Fishing: Some New Arts & Mysteries" von ca. 1913 und bindet die Fliege nur auf den halben (naja, sagen wir: Zweidrittel) Haken. Faden, wenig graues und schwarzes Dubbing, 2 beschnittene Fasanenstoß-Fiebern, Partridge dry C Flashpoint # 18 ... - wird leicht versunken gefischt (dabei beruft er sich dann vor allem auf die Beobachtungen von JR Harris "Angler's Entomology", 1952) ...

Bild

Bild

Bild

Petri!
Christian
"Pan doth pipe to us anew, Reedy calls and catches, So we’ll go and throw a fly Dainty, delicate and dry, Forty miles from Waterloo – Where the Mayfly hatches."
Benutzeravatar
The Sharpshooter
 
Beiträge: 1809
Registriert: 27.06.2009, 16:52
Wohnort: Augsburg
"Danke" gegeben: 557 mal
"Danke" bekommen: 1630 mal

Re: "Wondervliegen" von Leon Janssen

Beitragvon zollgendpol » 13.05.2017, 17:20

Hallo,

schöne Teile die Ihr uns hier zeigt. Wenn gleich ich wenig damit anfangen kann, da ich dieses Buch nicht habe.

@Chrisitan - Bitte um welche Zeitschrift handelt es sich bei dieser Ff&Ft ? Und wenn es sich um die Ausgabe Juli 2017 handelt, wieso weißt Du dann schon was darin enthalten ist?

Gruß Karl
Benutzeravatar
zollgendpol
 
Beiträge: 700
Registriert: 16.06.2011, 19:36
Wohnort: A-Freinberg
"Danke" gegeben: 1955 mal
"Danke" bekommen: 487 mal

VorherigeNächste

Zurück zu Fliegenbinden und Insektenkunde

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste