Fischburger

Fisch auf den Tisch. Etwas für den Magen, wie der Titel schon ausagt. Hier fachsimpeln alle Köche/-innen und Freunde der Gaumenfreuden. Natürlich mit Kernpunkt rund um den Fisch.

Moderatoren: Forstie, Maggov, webwood, Matthias M., Michael., Olaf Kurth

Antworten
orkdaling
Beiträge: 3344
Registriert: 17.11.2013, 15:03
Wohnort: Orkanger, Norwegen
Hat sich bedankt: 202 Mal
Danksagung erhalten: 608 Mal

Fischburger

Beitrag von orkdaling »

Nachdem ich letzten Herbst ein alten handbetriebenen Fleischwolf aufgetrieben hatte ging es gleich an die Zubereitung von Fischburgern.
Dazu hab ich ein paar kleinere verunglueckte Filets von Dorsch,Rotbarsch und Seelachs verwendet. Mit Salz, Pfeffer und frischen Kræutern waren die recht lecker.
Nun steht die Eisangelzeit an und da gibts reichlich Saiblinge. die kleinen will ich auch zu Burgern verarbeiten.
Wer hat ein lecker Rezept?
Mir fællt dazu Dill ein, etwas Salz und in Butter gebraten.

Gruss
Hendrik
AlexWo

Re: Fischburger

Beitrag von AlexWo »

Hi!

Hendrik, ich weiss nicht, sind Seefische, durch den intensiveren Geschmack nicht besser geeignet?

Ich würde sie im Ganzen heissräuchern...

Gruss

Alex
Benutzeravatar
HansAnona
Beiträge: 834
Registriert: 22.02.2010, 13:43
Hat sich bedankt: 138 Mal
Danksagung erhalten: 203 Mal

Re: Fischburger

Beitrag von HansAnona »

Ich würde die kleinen Saiblinge wieder schwimmen lassen.

Liebe Grüße, Alf
Don't mind your make-up, you'd better make your mind up --- Frank Zappa, Philosoph und Komponist

Alien Live Form
Benutzeravatar
Steff-Peff
Beiträge: 314
Registriert: 22.11.2009, 16:52
Wohnort: Lohr, Stadtteil
Hat sich bedankt: 228 Mal
Danksagung erhalten: 186 Mal

Re: Fischburger

Beitrag von Steff-Peff »

Hallo Hendrik,

gib Fischburger mal bei Google ein, da bekommst Du jede Menge Vorschläge, wie z.B.
http://www.chefkoch.de/rezepte/17680112 ... urger.html

Gruß
Stefan
orkdaling
Beiträge: 3344
Registriert: 17.11.2013, 15:03
Wohnort: Orkanger, Norwegen
Hat sich bedankt: 202 Mal
Danksagung erhalten: 608 Mal

Re: Fischburger

Beitrag von orkdaling »

@Stefan - danke fuer den Chefkoch.de
@Alf - keine Sorge um die kleinen . Es gibt ein paar Seen da sind die Bestænde verbuttet, alle um 25cm. an einem Tag mit etwas ueber null grad hast du schnell 40-50.
Zb. im Gangåsvatn, das ist der erste See nach Orkanger direkt an der 714 nach Hitra - falls mal jemand im Winter hier sein sollte.
Fuer die guten(2kg) das werden aber keine Burger, musst du schon zu der Bergseen rauf. Das ist dieses Jahr ein Problem weil wenig Schnee liegt und durch der milden Winter (ab und an Tauwetter) ist alles vereist.
Gruss
Hendrik
Benutzeravatar
webwood
Moderator
Beiträge: 3097
Registriert: 04.10.2006, 17:53
Wohnort: Pfaffenwinkel
Hat sich bedankt: 200 Mal
Danksagung erhalten: 520 Mal

Re: Fischburger

Beitrag von webwood »

Lieber Hendrik,

gib mal in der Suchfunktion "Fischpflanzerl" ein. Das ist das bayerische Wort für Fischburger.
Dort findest du einige Rezepte. Meist die Verarbeitung von Weißfischen, die man mit Seefisch oder Speck geschmacklich aufpeppen kann.
Das du Seefisch ohnehin zu Hauf fangen kannst und nun Saiblinge verarbeiten musst, ist natürlich ein ganz spezielles Luxusproblem.
Man möchte fast neidisch werden.

Dein Thomas
Angler sterben nie, die riechen nur so.
Benutzeravatar
Martin 1960
Beiträge: 701
Registriert: 06.06.2009, 20:45
Wohnort: Niedersachsen, Rosengarten
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 94 Mal

Re: Fischburger

Beitrag von Martin 1960 »

Hallo Hendrik.

Ich habe ein ungewöhliches Rezept für "Kartoffel-Fisch-Frikadellen",
hier im Norden sagt man Frikadelle,
haben "Pflanzerl" nicht Stengel/Stämme, "Fischpflanzerl" :?:

Rohe, festkochende Kartoffeln schälen
und in ein feines Küchesieb reiben (Küchenreibe),
abtropfen lassen.

Fisch klein hacken oder durch Deinen Fleischwolf pressen.

In einer Pfanne etwas Magarine erhitzen, (ca. gehäuften 1El)
darin (jetzt schon) Salz, Pfeffer, etwas Chilli und Zwiebeln geben
dann den Herd ausschalten und mit der Restwärme der Pfanne, die Zwiebeln glasig werden lassen.

Ein einer Schüssel, die geriebenen Kartoffeln mit dem glasigen Zwiebeln
und der aromatisierten Magarine/dem Fett vermengen.

Dann den Fisch dazu geben und wieder etwas duchmengen.

Jetzt erst rohe Eier,( zur Bindung), aufschlagen und dazu geben,
(deine Masse sollte kühl genug sein, damit das Eiweiß nicht jetzt schon stockt).

Mit den Händen durchkneten, abschmecken und ggf. nachwürzen,
dann Frikadellen formen.
Als Variante, kannst Du auch etwas fein gehackten Dill
und/oder sehr fein gehackten frischen Lauch dazu mengen.

Am Besten die Pfanne vorher mit Küchenkrepp auswischen,
damit keine Zwiebelreste in das Öl kommen,
dass wird sonst bitter.

In der Pfanne jetzt Öl erhitzen, (nicht zu heiß!)

Frikadellen in die Pfanne geben und mit einem Löffel
etwas platt drücken (in etwa so, wie bei Burgern).

Wie schon gesagt, das Öl nicht zu heiß werden lassen,
(E-Herd ca. auf 1.5 ... 2)
lieber etwas länger braten, als zu heiß und damit zu kurz, bzw. zu braun.

Dann aus der Pfanne nehmen und auf etwas Küchenkrepp legen, damit das Bratöl aufgesogen wird.

Dazu ein Frischer, Salat mit einem etwas säuerlichen Dressing,
und ein Glas trockener Weißwein.

Ich wünsche Euch guten Appetit.

Edit: kleiner Nachtrag, der Kartoffelsalat passt seher gut dazu.
Zuletzt geändert von Martin 1960 am 10.02.2014, 10:47, insgesamt 1-mal geändert.
Freundlicher Gruss, Martin

"jetzt kann ich es, ...." nur eine kurzer Moment!
CPE

Re: Fischburger

Beitrag von CPE »

Hallo Hendrik,

Hier mein Favorit, frei nach "Weber’s Seafood", ergibt ca. 8 Fischfrikadellen
  • 3 EL Olivenöl
    1 große Schalotte
    500 g fester, weißer Fisch
    100 g Kapern
    Saft einer ½ Zitrone
    2 Eier
    100 g Panko (japanische Semmelbrösel, gibt es in meinem Edeka oder in jedem Asienladen)
    Salz
    Pfeffer
Herstellung
  • Schalotte sehr fein hacken und anschwitzen
    Kapern grob hacken
    Fisch pürieren
    Alle Zutaten gut vermischen
    Acht Frikadellen formen
Die Frikadellen am besten auf einer leicht geölten Grillplatte bei ca. 180 °C 7 Minuten bei geschlossem Deckel grillen, danach wenden und weitere 5 Minuten auf der anderen Seite. Ersatzweise nimmt man den vorgeheizten Backofen oder eine Eisenpfanne mit Deckel. Weber empfiehlt dazu eine Zitronen/Kapern-Vinaigrette und eine bunte Salatmischung.

Eet smakelijk, Norbert
orkdaling
Beiträge: 3344
Registriert: 17.11.2013, 15:03
Wohnort: Orkanger, Norwegen
Hat sich bedankt: 202 Mal
Danksagung erhalten: 608 Mal

Re: Fischburger

Beitrag von orkdaling »

Danke,Danke - nun muss ich noch in meinen alten Tagen zum Koch umschulen.
Ich hab aber auch noch einen auf Lager fuer die die auch Hering møgen, muss man aber draussen braten oder die Bude stinkt 3 Tage.
Dorsch, Seelachs oder Pollack 50 :50 mit Hering mischen, Dill und Petersilie dazu und sonst wie normale Burger zubereiten.
Gruss
Hendrik
Benutzeravatar
The Sharpshooter
Beiträge: 2767
Registriert: 27.06.2009, 16:52
Wohnort: Augsburg
Hat sich bedankt: 2374 Mal
Danksagung erhalten: 3534 Mal

Re: Fischburger

Beitrag von The Sharpshooter »

Hallo Hendrik,
ich hätte z.B. diesen Vorschlag

http://www.christianschmidt-augsburg.de ... epte16.htm

oder diesen
http://www.christianschmidt-augsburg.de ... epte26.htm
Fischwurst 01.jpg
Fischwurst 01.jpg (77.44 KiB) 9222 mal betrachtet
Petri!
Christian
"Die Völker wurden seiner Herr, jedoch, dass keiner mir zu früh da triumphiert: der Schoß ist fruchtbar noch, aus dem das kroch" BB
Benutzeravatar
Martin 1960
Beiträge: 701
Registriert: 06.06.2009, 20:45
Wohnort: Niedersachsen, Rosengarten
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 94 Mal

Re: Fischburger

Beitrag von Martin 1960 »

Hallo Christian.

Deine Fischwurst ist ja ein ausgefallendes Rezept,
werde ich mal nachkochen, danke dafür.
Freundlicher Gruss, Martin

"jetzt kann ich es, ...." nur eine kurzer Moment!
Antworten