Malediven

Ihr sucht ein Plätzchen, wo es sich gut Fliegenfischen läßt? Oder habt Ihr im Urlaub besonders gute oder schlechte Erfahrungen gemacht und möchtet diese weitergeben? Inklusive Salzwasser- (Süden-) Fliegenfischen.

Moderatoren: Forstie, Maggov, webwood, Matthias M., Michael., Olaf Kurth

Antworten
Benutzeravatar
MahiMahi
Beiträge: 364
Registriert: 17.01.2020, 09:14
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 124 Mal

Malediven

Beitrag von MahiMahi »

Hallo liebe Kollegen,

hat schon mal Jemand von euch auf den endlosen Atollen der Malediven gefischt?
Über Infos würde ich mich sehr freuen.
In diesem Sinne wünsche ich euch ein gesundes und erfolgreiches 2022.

LG
Harry
flatfischer
Beiträge: 170
Registriert: 10.09.2007, 17:38
Wohnort: Braunschweig
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Malediven

Beitrag von flatfischer »

Hallo Harry, ich war viermal zum Fliegenfischen auf den Malediven. Das wichtigste vorweg: Auf den Touristeninseln ist das Angeln strikt untersagt; wir waren immer zwei Wochen mit einem gecharterten Boot unterwegs und haben auf unbewohnten Inseln gefischt.

Hauptzielfische sind diverse Trevallyarten. Bonefische gibt es nur sehr vereinzelt; da gibt es eindeutig bessere Reviere.

Gerät: Schnurklasse 8 bis 10 auf den Flats; bei gezieltem Angeln auf Giant Trevally oder im Surf (wobei das wirklich nur für die ganz Harten ist...) mindestens Schnurklasse 12. Dazu salzwasserfeste Rollen mit absolut ruckfrei laufenden Hochleistungsbremsen und mindestens 200 Meter Backing.

Bei den Fliegen funktionieren alle gängigen Salzwassermuster. Ich habe zu 90 Prozent immer Clouser Minnows in chartreuse/weiß in diversen Größen gefischt. Im Surf (nicht auf den Flats!) auch Popper. Wenn Trevallies auf Sicht befischt werden, die Fliege immer einige Meter vor den Fischen ablegen und sofort mit Höchstgeschwindigkeit einstrippen (zu schnell gibt es nicht!). Wenn die Fische in Beißlaune sind, steigen sie mit Raketengeschwindigkeit ein. Aus diesem Grund habe ich auch nie Tippets unter 10 Kilo Tragkraft verwendet (die Fische stört es nicht). Ich habe die Erfahrung gemacht, dass Trevallies oft sehr agressiv auf den den "Plopp" der Bleiaugen des Clouser Minnow reagieren; deshalb habe ich fast immer das Muster verwendet.

Zur Landung der Trevallies per Schwanzwurzelgriff Handschuhe, ansonsten können die Verhornungen auf der Schwanzwurzel größerer Exemplare (deshalb der Name Stachelmakrele) hässliche und schlecht heilende Verletzungen hervorrufen. Schnurkorb oder ähnliches Gelumpe (da habe ich mich bei einem Reisebericht fast vor Lachen weggeworfen :D ) sind imho völlig überflüssig und behindern nur beim Fischen.

Bei weiteren Fragen nur zu!

Gruß Helge

Gruß
Benutzeravatar
MahiMahi
Beiträge: 364
Registriert: 17.01.2020, 09:14
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 124 Mal

Re: Malediven

Beitrag von MahiMahi »

Hallo Helge,

vielen Dank für deine Info.
Ich bin nicht unbefleckt mit der tropischen Fischerei jedoch bin ich auf der Ostafrikanischen Seite unterwegs.
Ich möchte mich informieren ob sich (Malediven) da ne geguidete Tour lohnt.
Mir geht es nicht um den Massenfang aber das Drum herum sollte schon passen.
Es gibt einige Anbieter die dorthin Angelsafaries möglich machen da bist du eine Woche unterwegs und befischst natütlich Regionen
wo das Fischen erlaubt ist.

LG + Danke
Harry
Antworten